Widerspruch - Deutschland unter Kontrolle von Goldman Sachs? - nein, unter Kontrolle von Target-Schmarotzern und Blackrock

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Dienstag, 21.11.2023, 18:49 (vor 241 Tagen) @ XERXES2251 Views

Hallo Xerxes,

ich sehe den Wirkmechanismus für den Einfluss von Goldman Sachs auf Deutschland nicht - lasse mich gerne aufklären!

Mittels technisch unbegrenzter Subvention der Leistungsbilanzdefizitländer durch die Bundesbank im Rahmen von Target II kaufen die Südländer günstig hochwertige deutsche Waren (Leistungen eher weniger) ein.

Im Erbfreundland Frankreich (auch Target-Profiteur) fabulieren Präsidentenberater sowie Rechtsnationale über einen Krieg, mit dem man Deutschland zerschlagen wolle:

Jacques Attali, die schillerndste Figur auf dieser Bühne, langjähriger Berater von Staatspräsident Mitterand, schwingt sich gar zu der These auf, der Krieg zwischen Deutschland und Frankreich wäre wieder möglich.Zuvor hatte Eric Zemmour in der rechtsnationalen Zeitschrift Valeurs Actuelles die These aufgestellt, um in Europa zu überleben, müsse Frankreich Deutschland zerschlagen.

Quelle:
https://www.achgut.com/artikel/zwischen_deutschland_und_frankreich_braut_sich_was_zusammen

In Collobrières, einem kleinen französischen Städtchen an der Côte d'Azur, aber auch andererseits wie am Ende der Welt gelegen, kämpfen die Absolventen einer französischen Infanteriekampfschule gegen deren bayrisches Pendant. Vorlage für die Übung ist die deutsche Verteidigung von Draguignan anlässlich des deutschen Rückzugs aus Südfrankreich nach der Landung der Alliierten in Südfrankreich im August 1944.
Französische Zeitungen berichten von der Übung, erwähnen aber die Anwesenheit der Deutschen nicht.

Wie Blackrock über Deutschland bestimmt

Der Mechanismus ist ganz einfach:
Anleger kaufen Blackrock-Fonds. Mit dem Geld der Anleger erwirbt Blackrock Aktien. Bei deutschen Indexfonds sind das bei sogenannten phyisch replizierenden Index-ETFs die Bestandteile des zugehörigen Index, also die den Index begründenden Aktien. Über die Stimmrechte der erworbenen Aktien verfügt jedoch nicht der einzelne Fondsinvestor, sondern Blackrock.

Bei Blackrock konzentrieren sich Stimmrechte deutscher Aktien, die nach der Ideologie von Blackrock-Chef Larry Fink ausgeübt werden.
Fondsleute sind nie die hellsten Kerzen auf der Torte. Die arbeiten eher in Banken oder Hedgefonds,
aber für den Verlusttrader Larry Fink war in dieser Welt kein Platz mehr (siehe Lebenslauf im Link).

https://de.wikipedia.org/wiki/Laurence_Douglas_Fink

Mutmaßlich ist der ganze ESG-Kram „Environmental, Social and Governance“

https://www.gabler-banklexikon.de/definition/sustainable-finance-99711

nichts anderes als kommunistische Planwirtschaft im Ökomäntelchen.

Dank Blackrock kann Dropout-Larry doch noch seine feuchten Kommunistenträume verwirklichen.

Der Einfluss in Deutschland begann vermutlich mit dem Erwerb der Fondsgesellschaft Indexchange (Produktname: Ishares...).

Wer als Anleger mit den Füßen abstimmt, sollte Blackrock-Fonds meiden, aber die beste Lösung wäre die Gründung einer neuen deutschen Fondsgesellschaft oder die gesetzlich erzwungene Möglichkeit für Anleger, ihre aufgrund des Kaufs von Fondsanteilen bei Blackrock (z.B. ETFs) vorhandenen Stimmrechte auch direkt auszuüben und übertragen zu können (z.B. an die Schutzgemeinschaft der deutschen Kleinanleger oder andere Vereinigungen).

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung