Weil es vmtl. sehr gefählich ist, in den Widerstand zu gehen. Schau dir doch an, was seit 2015 im Donbass passierte und was in Odessa....

Olivia, Samstag, 18.11.2023, 21:25 (vor 100 Tagen) @ BerndBorchert2159 Views

Dann schau dir an, mit welcher Philosophie (wenn man den Banderismus mal so nennen soll) ein großer Teil der entscheidenden Schicht dort unterwegs ist. Menschenrechte etc. waren sicherlich nicht nur für den russisch sprechenden Bevölkerungsteil nicht verfügbar.

Ich erinnere mich noch sehr gut an die Zeit, als in der Ukraine die Engergieleitungen "angezapft" wurden und die Unkraine den Russen die Energie nicht bezahlte. Die Russen sagten irgendwann: Entweder ihr zahlt oder das Öl fließt nicht mehr. Gezahlt hat dann die BRD, denn die bekam sonst auch kein Öl mehr durchgeleitet. Die dortigen Oligarchen haben immer sehr gut gelebt. Und die hiesigen Zeitungen haben uns Märchen vom Sandmännchen aufgetischt. Einer korrupter als der andere dort. Und beide, sowohl Polen als auch die Ukraine, ob ihrer geografischen Lage bestens unterstützt vom großen Bruder.

Meine Güte was war das für eine Erleichterung, als endlich Nordstream II vereinbart wurde. Natürlich schrien die Polen und die Ukrainer. Die waren am Abzocken interessiert und das wäre dann ja nicht mehr in dem Umfange möglich gewesen.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung