Verhaltensweise im Spannungsfall

Bergamr, Freitag, 17.11.2023, 22:20 (vor 101 Tagen) @ Odysseus2771 Views

Hallo Odysseus,

die Gehirnwäsche hast Du gut und richtig beschrieben, ich denke genau wie Du, daß der Kollaps der Narrative kommt, nur fehlt mir für diesen Vorgang der Optimismus.

Wenn die psychische Belastbarkeitsgrenze erreicht wird, ist die physische auch schon ganz nah. Und die wird dann das rissige, gemütliche Glaubensfundament der Millionen aber sowas von sprengen ... da der Katechismus der BRD das Wirtschaftswunder und der 'Wohlstand' ist. Das Abräumen dieser Fundamente erleben wir gerade live und in Farbe.

Und dann werden wir sehen, was von Aufklärung und Humanismus noch übrigbleibt. Wobei beides schon seit geraumer Zeit unter falscher Flagge durch unsere Gestaden segelt. Gesellschaftlich haben wir Zustände erreicht, die den Roaring Twenties der Weimarer Republik verblüffend ähneln - Krisengewinnler und -verlierer in ungefähr der selben Parität wie damals, nur noch nicht in der gleichen Auseinanderspreizung. Letztendlich entscheiden wahrscheinlich nicht mehr als 300 Mann, wie's dann ausgeht bei den neuzeitlichen Thermopylen ... sehr viel mehr sind's sowieso nicht, die dafür noch bereit sind ... wäre ich gläubig, würde ich jetzt sagen: Gott segne uns. Der angebliche Fluch der Chinesen ist aber auch nicht schlecht: Mögest Du in interessanten Zeiten leben.

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung