GameStop - die Saga lebt. Deflation voraus, Schuldendruck?

Centao, Donnerstag, 16.11.2023, 00:12 (vor 101 Tagen) @ ebbes861 Views

Na @ebbes, lass bitte das bilanziell gesunde GameStop aus der Liga der überschuldeten Unternehmen aus. Die haben 1Mrd.$ EK und Q3 wird mindestens ausgeglichen. Zu dem erfindet sich das Unternehmen neu, Bilanz sieht gar nicht schlecht aus, überschaubare Verbindlichkeiten, deutlich mehr Umsatz pro Mitarbeiter als z.B Amazon.

An der SAGA zu GameStop hat sich nichts verändert, Du kennst z.B. die Credit Suisse?<img src=" />

Deflation voraus..? https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=646528 ffg.
Energiepreise sinken.. https://www.zerohedge.com/personal-finance/huge-gasoline-price-drop-sparks-biggest-us-p...

Dazu kommen massive Liquiditätskrisen und die Probleme mit Gewerbeimmos, in einem reinen Kreditgeld-Standard. 2008 wurde mit Tricks das Schlimmste aufgeschoben..https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/mix_entry.php?id=384892#p384985 oh J.P.Morgan

JPMorgan Chase hat laut einem neuen Bericht über die Gesamtbilanz des Unternehmens in aller Stille Verluste aus Wertpapieren in Höhe von mehreren Milliarden Dollar aufgedeckt.

Wie Barron's berichtet, hat der Bankenriese im dritten Quartal dieses Jahres rund 40 Milliarden Dollar an nicht realisierten Anleiheverlusten zu verzeichnen, was einem Anstieg von 20 % gegenüber dem Vorquartal entspricht.

Die neuen Zahlen finden sich in einer Fußnote auf dem Finanzbericht des Unternehmens für das dritte Quartal und sind höher als der erwartete Verlust von 34 Milliarden Dollar.

[source]https://dailyhodl.com

Schuldendruck auf Unternehmen?

Gruß,
CenTao

PS: Sorry für die vielen Links..<img src=" />


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung