Zum Tag der "Deutschen Einheit"

Dieter, Dienstag, 03.10.2023, 10:56 (vor 229 Tagen)3425 Views

Hallo,
da wurde am 3. Oktober ein Feiertag beschlossen, um den Zusammenschluß von West- und Mitteldeutschland zu feiern. Man gab dem Feiertag den Namen "Tag der deutschen Einheit". Korrekt ist die Bezeichnung nicht, eher wird damit etwas weggedrängt, verschwiegen, denn "Deutsche Einheit" hat eine ganz andere Bedeutung.

Nun bin ich kein Befürworter eines größeren deutschen Staatsgebietes, mich irritiert nur die Namensgebung des Feiertages. Ich fände es deutlich besser, wenn das Gebilde, welches sich BRD nennt, sich kurzfristig in mind. 10-50 Kleinstaaten in Freiheit auflösen würde.

Für mich ist heute kein Feiertag, obwohl ich es außerordentlich begrüße, daß die Menschen in der ehemaligen DDR ihr Regime abschütteln konnten, hoffen wir, daß wir auch das BRD-Regime der Altparteien-Clique eines Tages loswerden, wobei es inzwischen fast wichtiger geworden ist, unsere EU-Tyrannen loszuwerden.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung