Sind die Amerikaner schon personell an Kämpfen in der Ukraine beteiligt?

FredMeyer, Südrand der Heide, Sonntag, 01.10.2023, 22:17 (vor 262 Tagen)4166 Views
bearbeitet von FredMeyer, Sonntag, 01.10.2023, 22:27

Die NewYorkTimes schreibt:

A U.S. Army hospital has quietly started admitting troops wounded in Ukraine.

[image]

Eine Gruppe von Soldaten der ukrainischen Armee, die von russischen Granaten und Mörsergranaten getroffen wurde, kam kürzlich in ein Krankenhaus und musste operiert werden. Es wäre eine vertraute Szene aus dem blutigen Krieg in der Ukraine gewesen, wenn da nicht zwei entscheidende Unterschiede wären: Die meisten der verwundeten Soldaten waren Amerikaner, und das Krankenhaus war es auch - das wichtigste medizinische Zentrum der US-Armee in Deutschland.

Die Armee hat in aller Stille damit begonnen, verwundete Amerikaner und andere Kämpfer, die aus der Ukraine evakuiert wurden, in ihrem Landstuhl Regional Medical Center zu behandeln. Obwohl die Zahl der Verwundeten bisher gering ist - derzeit sind es 14 -, ist dies ein bemerkenswerter neuer Schritt in der zunehmenden Beteiligung der Vereinigten Staaten an dem Konflikt.

Als der Krieg 2022 ausbrach, eilten Hunderte von Amerikanern - viele von ihnen Militärveteranen - herbei, um bei der Verteidigung der Ukraine zu helfen. Neunzehn Monate später sind vielleicht noch einige Hundert von ihnen vor Ort, die sich freiwillig für lokale Milizen zur Verfügung stellen oder im Auftrag der ukrainischen Nationalarmee arbeiten.

Eine unbekannte Zahl von ihnen wurde angeschossen, von Artillerie getroffen, von Minen in die Luft gejagt oder anderweitig im Kampf verletzt. Etwa 20 von ihnen wurden getötet. Die meisten Verwundeten mussten sich auf ein Flickwerk ukrainischer Krankenhäuser und westlicher Wohltätigkeitsorganisationen verlassen, um Hilfe zu erhalten. Jetzt hat sich das Pentagon eingeschaltet, um einigen von ihnen die gleiche Behandlung zukommen zu lassen, die es amerikanischen Soldaten im aktiven Dienst zukommen lässt.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Quelle: NewYorkTimes

20 tote Amerikaner werden nun per NewYorkTimes eingeräumt, werden es noch mehr werden? Im nächsten Jahr, falls Tucker Carlson recht behalten sollte?

--
Fred


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung