Irgendwie lachhaft, wie hier argumentiert wird

helmut-1, Siebenbürgen, Freitag, 29.09.2023, 22:37 (vor 240 Tagen) @ Mirko22435 Views

Bei allem Respekt, Mirko, hier sind bereits die Ansätze falsch. Die Frage, ob man einen Krieg/Konflikt zwischen NATO und Russland verhindern kann, ist illusorisch. Es ist moralisch und ethisch wertvoll, wenn Du Dir diese Frage stellst, aber Du wirst darauf keine Antwort finden resp. bekommen.

Warum:

Auch ich habe einmal geglaubt, dass Leute wie Stoltenberg, Biden, Putin, von der Leyen etc. da einen entscheidenden Einfluss auf das Weltgeschehen haben. Wie dumm mein Glaube war, habe ich erst vor kurzem eingesehen.

Der Zufall wollte es, dass ich auf ein Buch gestoßen bin, das es eigentlich schon seit 2014 gibt, mit dem Namen „Massoni“, - auf deutsch: Die Logen. Ein Italiener hat es geschrieben, es gibt’s auch nur auf italienisch, und ich vermute, dass man ihm geraten hat, jede Übersetzung in andere Sprachen zu verhindern, wenn er vorhat, noch länger zu leben. Ich habs mir nun per E-book bestellt, und wenn ichs auf pdf kriege, dann kann ichs in deeple eingeben und lese es auf deutsch.

Hier ist der link dazu:

https://www.unilibro.it/ebook/gioele-magaldi/massoni-societa-responsabilita-illimitata-...

Worum es in diesem Buch geht, kann man in diesem Video erfahren, das mittlerweile auch schon mehr als zwei Jahre alt ist:

https://www.youtube.com/watch?v=LRFYxODhxxA

Jeder wird nun sagen, dass er die Existenz der Logen kennt. Aber Details, und Zusammenhänge? Ich habe das alles nicht gewusst. Aber als ich die Graphik gesehen habe, welche Politiker in welchen Logen Mitglied sind, da ist es mir schlecht geworden. Da gibt’s z.B. den US-Politiker Jeb Bush, legendärer Präsidentschaftsanwärter, der immer laut getönt hat, den IS völlig auszuschalten und trocken zu legen. Aber es gab auch einen der Führer des IS, mit Namen Abu Bakr al-Baghdadi, im Jahre 2019 gefallen. Beide, Jeb Bush und der IS-Führer, waren in der selben Loge Mitglied.

Noch Fragen, Kienzle?

Jetzt kommen wir wieder zum Ukraine-Krieg. Nach dem Beginn im Februar 2022, hätte der ganze Zirkus schon nach spätestens drei Monaten vorbei sein können. Putin hätte sich nur darauf konzentrieren müssen, die Versorgungsanlagen in der Ukraine auszuschalten. D.h. im Klartext: Elektrizitätswerke, Gasversorgungen, Trinkwasseranlagen, etc. bombardieren, einschl. Bahnhöfe, Flughäfen usw., und man hätte dadurch auf beiden Seiten viele Tote verhindert. Die Ukraine wäre in kurzer Zeit fertig gewesen.

Wurde nicht gemacht. Das Ganze verlepperte sich, und die NATO hat nichts anderes gemacht, als ihren alten Rüstungsschrott den Ukrainern zu schenken. Nun hat man dadurch die Notwendigkeit konstruiert, sich mit modernen Waffen zu versorgen, bei den NATO-Staaten. Einen direkten Krieg zwischen NATO und Russland wird es niemals geben. Hat auch niemand Interesse daran.

Wäre interessant, mal herauszufinden, in welchen Logen Putin Mitglied ist und wer von den anderen Figuren auf der Welt in derselben Loge zuhause sind. Mabraton hats treffend formuliert:

Russland könnte längst vorrücken, tut es aber nicht. Putin möchte, dass die USA mit möglichst geringem Gesichtsverlust aus der Sache rauskommen. Er weiß, dass der Hegemon nicht klein beigibt.

Geplänkel, um Verschleiß zu produzieren. Warum? Warum braucht man neue Waffen, warum muss man die Zensurschraube immer mehr zudrehen? Wie bei Microsoft, ganz aktuell? Weil es um was ganz anderes geht.

Sie wollen mit allen Willen den Souverän der Völker ins Unbedeutsame bringen, um das eigentliche Ziel, nämlich die Dezimierung der Weltbevölkerung, anzugehen. Es gibt seit Langem klare Pläne dafür, und Gates und Rockefeller mit ihren Spritzen und Plandemien sind nur ein Teil davon, im gesamten Netzwerk.

Was wir von den Politikern erleben, das ist reines Theater. Sie sind nur die Marionetten. Die Fäden werden ganz woanders gezogen. Wenn man sich also Gedanken darüber macht, wie man einen Krieg resp. Konflikt verhindern könnte, dann hat man im Fokus die Politiker. Aber genau die haben nichts zu melden.

Deshalb ist es unnötig, sich diese Gedanken zu machen. Denn viel wichtiger wäre es, sich Gedanken darüber zu machen, wie man den Souverän der Völker auf Vordermann bringen könnte, - denn das wäre die einzige Waffe, die gegen die Logen wirksam ist. Denn ein geeintes Europa (keine EU) mit dem Europa der Volksgruppen, das würde allen Pläne der Logen ein Dorn im Auge sein.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung