So eine Pipeline ist ein ziemlich fetter Spatz.

Naclador, Göttingen, Donnerstag, 28.09.2023, 20:30 (vor 263 Tagen) @ FOX-NEWS2277 Views

Das wäre mit konventionellem Sprengstoff vermutlich sehr viel teurer und zeitaufwändiger geworden.

Wenn man die Infrastruktur erst einmal hat, ist so eine Nuke gar nicht mal so teuer. Wie gesagt, im Verhältnis zum angerichteten Schaden sind das Peanuts.

Und die Attribuierbarkeit ist kein Problem, wenn man erstens weiß, dass es keine Untersuchung geben wird, und zweitens die gesamte westliche Presse kontrolliert.

Für die seismischen Signale gibt es jedenfalls keine andere plausible Erklärung als eine nukleare Detonation.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung