Schön gebellt. Alternative Szenarien? Nein. Wir stecken so in der Jauche, dass alles versucht werden muss. Außerdem sollen sie gar nicht regieren.

Odysseus, Donnerstag, 28.09.2023, 18:57 (vor 233 Tagen) @ Julius Corrino2186 Views

Sondern beißende Opposition machen. Vermutlich wird es dem Deutschen einfach noch nicht schlecht genug gehen zur kommenden Wahl. Die Nerven der Ampel müssen blank liegen, damit sich innerparteiliche Gräben auftun, vertikal wie horizontal. Das dauert noch.
Das muss sich so entwickeln wie bei Corona. Langsam und unerbittlich. Die eklatanten Versäumnisse und die Verbrechen entlang der Hersteller und "Experten" werden immer deutlicher. Die Beweise immer schlagender. Wie auch hier müssen wir weiter Geduld bewahren.
Krall und Co. werden die Zeit haben, sich zu entwickeln. Eine Frage , die sich stellt, ist wie schnell kann die Ampel ihren Totalitarismus weiter in Gesetze giessen und gegen die neuen Oppositionen umsetzen? Bei Krall würde ich die Atlas-Initiative nicht unterschätzen.
Auch die Werte-Union nicht. Da besteht durchaus die Möglichkeit eine kompetente Mannschaft zusammen zu bekommen. Sie müssen die Chefs des Mittelstands hinter sich bringen.

Die größte Gefahr sehe ich in einer NATO-Eskalation, folglich Wahlaussetzung und das dann geltende Kriegsrecht mit den hier stationierten US-Soldaten, die dann hier "Recht" durchsetzen. Wie beim lockdown wird dann per Angstregime umgesetzt, was sonst Jahre dauern würde oder gar nicht machbar wäre. Reicht das, um die Millionen im Zaum zu halten? Ich denke nicht. Als Folge der Zusammenbruch der EU für mich sicher.


Gruß
Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung