Reaktion der USA

mabraton, Donnerstag, 28.09.2023, 13:07 (vor 260 Tagen) @ Joe682670 Views

Hallo Joe68,

hier die vorhersehbare Reaktion der Amis.

Ich danke Ihnen, Frau Präsidentin.

Wir bedauern, dass die russische Mission trotz der zahlreichen anderen dringenden Themen auf der Tagesordnung des Rates immer wieder Sitzungen zu diesem Thema einberuft.

Die Vereinigten Staaten bekräftigen ihre Besorgnis über die Sabotage der Nord Stream 1- und Nord Stream 2-Pipelines, die im September 2022 stattgefunden hat. Aus Rücksicht auf die Zeit dieses Rates werde ich mich kurz fassen und Sie auf unsere früheren Erklärungen zu diesem Thema verweisen.

Die Vereinigten Staaten haben weiterhin Vertrauen in die laufenden Ermittlungen zur Klärung des Sachverhalts, die von den Regierungen Dänemarks, Deutschlands und Schwedens geleitet werden. Die Angriffe fanden in den Seegebieten Dänemarks und Schwedens statt, und diese Regierungen führen gründliche und unparteiische Untersuchungen durch.

Russland hat wiederholt behauptet, es wolle eine "unparteiische" Untersuchung, obwohl es selbst vorschnell versucht, die Schuld bestimmten Ländern zuzuschieben. Es überrascht nicht, dass Russland in diesem Rat selektiv Darstellungen fördert, die mit seinen vorgefertigten Schlussfolgerungen übereinstimmen, während es alternative Ansichten ablehnt.

Jedes Land, in dessen Hoheitsgebiet sich ein solcher Vorfall ereignet hat, würde erwarten, dass es zunächst seine eigene Untersuchung durchführt. Der Rat sollte Anschuldigungen und Spekulationen ignorieren und Dänemark, Deutschland und Schweden die Möglichkeit geben, ihre Arbeit abzuschließen. Unaufrichtige Erklärungen Russlands, die Besorgnis vortäuschen, zielen darauf ab, die laufenden Untersuchungen zu unterminieren und deren Ergebnisse zu beeinträchtigen.

Und ich danke Ihnen, Frau Präsidentin.
https://usun.usmission.gov/remarks-at-a-un-security-council-briefing-on-nord-stream-pip...

klar wollen die, dass das Thema nicht auf den Tisch kommt. Aber die spielt Zeit gegen sie. Wenn sich genügend Länder hinter den BRICS vereint haben wird ihnen das nicht mehr gelingen.

beste Grüße
mabraton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung