@ Steppke hat das Meiste gesagt, dazu noch...

Revoluzzer, Donnerstag, 28.09.2023, 08:40 (vor 204 Tagen) @ Wayne Schlegel2992 Views
bearbeitet von Revoluzzer, Donnerstag, 28.09.2023, 08:57

habe ich bei diesen ganzen Neugründungen von Todenhöfer über diesen ex-Fernsehmann, teilweise Schiffmann, auch Lucke, Meuthen, Petri, jetzt Krall einen gemeinsamen Eindruck:

Diese Leute nehmen sich als Einzelperson viel, viel, viel zu wichtig.

Weil bei ihnen vielleicht am Tag ein paar hundert oder tausend Mails eingehen, denken die, sie sind die Größten. Und besser als diese dumpfen AfDler und klüger sind sie sowieso allemal.

Bullshit. Das sind nur Egos, die sich selbst viel zu groß denken. Und heimlich wünschten, sie wären bei der AfD-Gründung dabei gewesen (Lucke ausgenommen, der hat da Großes geleistet, aber dann das Projekt nicht loslassen können - was aber durch seinen Austritt dann eine Befreiung für die AfD war).

Ich bin nahezu sicher, dass Maaßen viel zu klug ist, um bei Krall mitzumachen.

Ansonsten kann man auf @Steppke verweisen.

Wagenknecht würde ich da ein Stück weit ausnehmen, weil es gibt Potenzial für eine linke, anti-globalistische und direkt-demokratische Partei. Allerdings ist mir da auch schon zu viel Personenkult, zu viel "ich bin die Größte" drin. Das ist zu viel "Gehirnfick" und zu wenig "Straßenköter". Mag aber sein, dass sie Erfolg hat - dann wird diese Partei aber einen sehr schwierigen Weg vor sich haben, noch schwieriger als die AfD, und womöglich bald wieder zerbrechen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung