Ukraine aktuell

helmut-1, Siebenbürgen, Sonntag, 24.09.2023, 08:54 (vor 267 Tagen)6803 Views

(von einem amerikanischen Investigations-Journalisten namens Seymour Hersh)

Es tut mir leid, dass ich den unzähligen Ukraine-Anhängern, Auftragsschreibern, Forumstrollen, etc. nun Tränen in die Augen produziere, - aber man sollte doch die Dinge so sehen, wie sie in Wirklichkeit sind.

Die Quelle:

https://slaynews.com/news/seymour-hersh-claims-ukraine-war-effort-all-lies-war-over-rus...

Der Bericht in der Übersetzung:

Enthüllungen von Seymour Hersh: Der Krieg ist vorbei, Russland hat gewonnen – Ukrainer massakriert, mit Meuterei bedroht

Der Gegenangriff ist nun gestoppt

Der Krieg in der Ukraine ist vorbei und Russland hat gewonnen, sagt der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete amerikanische Journalist Seymour Hersh in einem Artikel, in dem er argumentiert, dass die Ukrainer keine weiteren Angriffe gegen russische Truppen starten werden, da Kiew durch die enormen Verluste, die es erlitten hat, entmutigt ist , und es leidet die ukrainische Armee.
Der Krieg ist vorbei.

Russland hat gewonnen.

„Es gibt keinen weiteren Angriff aus der Ukraine, aber das Weiße Haus und die amerikanischen Medien müssen die Lüge unterstützen“, sagte Hersh unter Berufung auf einen US-Geheimdienstmitarbeiter.
Kiew ist jetzt entmutigt

Unter Berufung auf Informationen der US-Geheimdienste behauptet Hersh, Kiew sei nun demoralisiert, da es glaube, dass die ukrainischen Streitkräfte die russischen Verteidigungsanlagen nicht durchbrechen könnten.

„Auf der Grundlage von Erfahrungsberichten und technischem Geheimdienst gibt es in den US-Geheimdiensten erhebliche Beweise dafür, dass sie davon ausgehen, dass das demoralisierte ukrainische Militär den Versuch, die verminten, dreistufigen russischen Verteidigungslinien zu durchbrechen, aufgegeben hat“, behauptet Hersh .

Riesige Verluste
Darüber hinaus hat das ukrainische Militär, wie Hersh berichtet, seine Gegenoffensive eingestellt, da es seit Wochen massive Verluste hinnimmt.

„Nach Angaben des amerikanischen Beamten haben die Haupteinheiten der ukrainischen Armee nach mehreren Wochen schwerer Verluste und geringer Fortschritte sowie schrecklicher Verluste an Panzern und gepanzerten Fahrzeugen ihre Gegenoffensive praktisch gestoppt, ohne es anzukündigen“, betont Hersh.

Drohung mit Meuterei
Wie er selbst erwähnt, ist die Situation in der Armee so, dass es zu einer Meuterei gekommen wäre, wenn der ukrainischen Armee befohlen worden wäre, ihren Gegenangriff fortzusetzen.
„Die Wahrheit ist, dass die Armee in Meuterei geraten würde, wenn der ukrainischen Armee befohlen würde, die Offensive fortzusetzen.

Soldaten wollen nicht mehr sterben.
Aber das entspricht nicht dem Unsinn, den das Weiße Haus unter der Präsidentschaft von Biden anrichtet“, argumentiert Hersh.

Keine Chance auf einen Sieg
Laut Hersh haben die Ukrainer den Versuch, die Krim oder die vier vor einem Jahr von Russland annektierten ukrainischen Provinzen einzunehmen, aufgegeben.
„Die ukrainischen Truppen haben keine Siegchance mehr“, betont der amerikanische Journalist.

Zelensky besteht darauf
Hersh berichtet jedoch, dass der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelensky trotz massiver Verluste in der Ukraine und des völligen Scheiterns der Gegenoffensive auf einer Fortsetzung des Konflikts bestehe:
„Der Krieg geht weiter, weil Zelensky darauf besteht.“

Von einem Waffenstillstand ist weder in seinem Hauptquartier noch im Weißen Haus von Präsident Biden die Rede.
Sie sind nicht an Verhandlungen interessiert, die das Blutbad beenden“, betont Hersh, der laut seiner Quelle berichtet, dass „alle Aussagen Kiews über einen erfolgreichen Gegenangriff Lügen sind.“

„Die ukrainischen Truppen haben nur vereinzelte Landstriche erobert und die Geschwindigkeit ihres Vormarsches wird in Metern pro Woche gemessen“, behauptet Hersh.

Der Gegenangriff
Der ukrainische Gegenangriff begann am 4. Juni.
Seitdem haben die Ukrainer nach Angaben Russlands mehr als 71.500 Soldaten sowie mehr als 18.000 militärische Ausrüstungseinheiten verloren, darunter westliche Waffen wie den deutschen Leopard, den französischen AMX, den britischen Challenger 2 und den amerikanischen Bradley.

Der russische Präsident B. Putin erklärte, der ukrainische Gegenangriff sei völlig gescheitert.

Vielleicht kann dieser „Kelch“ des drohenden Krieges in Europa, den die NATO unter der Führung der USA anstacheln will, an uns vorübergehen. Denn die Argumente dieses Mannes im nachstehenden Video sind klare Fakten:

https://www.youtube.com/watch?v=hf-qToJSqyQ

Trotzdem wird, auch für den Fall, dass sich die Situation entschärft, an meinem Haus in Siebenbürgen das große Transparent angebracht mit der Aufschrift:

NATO bedeutet Krieg!
Rumänien braucht Frieden, Rumänien muss neutral werden!

Ich warte nur noch die Antwort auf meine Anfrage an das Justizministerium ab, ob ich gemäß Art. 31 der rum. Verfassung auch heute noch jede wie auch immer geartete politische Meinung in Wort und Schrift ausdrücken und publizieren kann, - so, wie es in dem Verfassungstext geschrieben steht.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung