Es gibt übrigens nicht nur einen Bhakdi ...

NST, Südthailand, Sonntag, 24.09.2023, 04:53 (vor 300 Tagen) @ Hannes2482 Views
bearbeitet von NST, Sonntag, 24.09.2023, 05:16


Es wurden 17 Länder auf der Äquator- und Südhalbkugel untersucht (Argentinien, Australien, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Ecuador, Malaysia, Neuseeland, Paraguay, Peru, Philippinen, Singapur, Südafrika, Suriname, Thailand, Uruguay).

In den 17 Ländern gibt es keine Belege für auch nur irgend eine positive Wirkung von COVID-19-Impfstoffen, anhand Gesamtmortalität (ACM = all-cause mortality) der Zeitdaten. Es gäbe also keinen zeitlichen Zusammenhang zwischen COVID-19-Impfung und etwaiger entsprechender Reduzierung dieser ACM. Das Gegenteil geschähe!

.... hier der Sebastian - Krebs im Blut

Hintergrund: Dr. Sebastian Bhakdi
Aufgewachsen im hessischen Marburg, zog es Sebastian Bhakdi 1993 zum Studium nach Freiburg, wo er 2000 die Approbation zum Arzt erlangte und 2001 mit dem Prädikat „magna cum laude” promovierte. Es folgte ein Postgraduate-Studium in Internationaler Gesundheit und Tropenmedizin an der Autonomen Universität Barcelona, bevor ihn die Deutsche Forschungsgesellschaft 2006 mit einem Forschungsstipendium nach Thailand entsandte. Hier, in der Heimat seines Vaters, entwickelte der passionierte Flötenspieler und inzwischen dreifache Vater eine neue, effizientere Methode, mit Malaria infizierte Zellen aus kleinen Blutproben zu isolieren. Die Technologie erwies sich als so leistungsfähig, dass Dr. Bhakdi sie bald danach auch auf das Blut von Krebspatienten anwendete – mit Erfolg. „Wir wussten es damals noch nicht, aber wir hatten zum ersten Mal tumor-assoziierte, zirkulierende Endothelzellen, tCEC, auf Objektträgern und mit vollständig erhaltener Morphologie isoliert,“ erinnert er sich. „Um zu bestimmen, was wir da gefunden hatten, mussten wir zuerst noch die passenden Technologien erfinden. Daraus ist dann nach und nach X-ZELL entstanden, wie man es heute kennt.“ Heute lebt Dr. Bhakdi in Singapur, wo auch die X-ZELL Firmenzentrale beheimatet ist. Das Gros der Forschungs- und Entwicklungsarbeit der Firma findet jedoch noch immer im Norden Bangkoks statt, wo X-ZELL eines der modernsten Zellanalyse-Labore Thailands betreibt. Seit 2016 unterhält X-ZELL auch eine Niederlassung in den USA. In Deutschland ist die Firma durch Unternehmer Heinz Hildebrand vertreten, der hier als offizieller Markenbotschafter fungiert.

Ja, heute lebt sein Sohn in Singapur .... die wahrscheinlich auf engste mit der gelben Gefahr zusammenarbeiten - aber auch noch enge Beziehungen zu den USA pflegen.

Jetzt kann nur noch eine helfen, diesen Knoten zu entwirren - Olivia hilf uns - Amen!
Gruss

PS: das Highlight hätte ich fast vergessen - Asche auf mein Haupt

[image]

Fragen an und Erklärungen von, liefert natürlich - Olivia ....

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung