ICH bin sicherlich nicht für diese Zustände verantwortlich, denn ich schreibe seit Jahrzehnten dagegen. Außerdem hatte ich Arbeitsplätze und Wohnraum zur Verfügung gestellt....

Olivia, Donnerstag, 21.09.2023, 13:21 (vor 266 Tagen) @ NST3547 Views
bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 21.09.2023, 13:55

Aber ich habe auch verschiedene Male im Ausland gelebt und weiß, was Mentalitätsunterschiede sind.

Selbstverständlich habe ich den Schleich gesehen. Na und? Ich sehe und lese viel. Soll ich jetzt überall in Ehrfurcht versinken. Das ist ein Komödiant.... und zwar ein Guter.

Was du im Ausland machst, ist mir egal. Ich bin jedenfalls gerne aus "Traumgegenden und Traumhäusern" wieder hier ins Land zurück gekommen. Warum? Weil die Menschen bodenständig sind und weil es noch in weiten Kreisen üblich ist, nicht zum eigenen Vorteil zu lügen.... und zu betrügen. Und weil man in Geschäften nicht nur danach angeschaut wird, wieviel Geld man da lassen kann.

Deine Probleme mit dem deutschen Paß und den Leuten in Thailand sind mir ebenfalls egal.

Es gibt nur ein einziges Volk auf dieser Erde, das einen solchen Selbsthaß produziert. DAS sind die Deutschen. Kein anderer macht das.

Mein Mann wollte unsere Adoptivtochter britisch sozialisieren lassen. Sie war 1 Jahr auf einer internationalen, britischen Privatschule. Dann habe ich dafür gesorgt, dass wir sie in einer deutschen Privatschule einschulen lassen können (Deutschkenntnisse waren Pflicht) und danach in einem normalen Gymnasium in einem guten Stadteil einer Großstadt in Bayerns. WARUM? Ich kenne die Sozialisation hier und ich habe die Schulbücher und das Lehrkonzept verglichen (Großbritannien/Spanien/Deutschland). Die deutschen Schulbücher waren die besten und auch die Art, Lehrstoff zu vermitteln. Natürlich hätte sie das Gymnasium hier nicht geschafft, hätte ich sie nicht massiv unterstützt. Immerhin hat sie aber 3 Klassen übersprungen und mußte sich in kurzer Zeit mit 4 europäischen Sprachen auseinandersetzen.

Vielleicht ist ja überall ALLES besser. Tut mir sehr leid, ich habe das nicht gesehen und ich habe auch einige Zeit im gelobten Land (USA) gelebt, als es da noch besser ging.

Ja, hier läuft derzeit EXTREM viel schief. Glücklicherweise merken es jetzt immer mehr Menschen. "Beruhigungspillen und Schmerzmittel", die zu Genüge verabreicht wurden, reichen halt nur, wenn der Schmerz nicht zu groß ist.

Es ist immer noch ein schönes Land und es hat immer noch sehr viele, ehrliche Menschen, die ihr Bestes geben. Auf denen allen muss man nicht ständig herumhacken, vor allen Dingen nicht, wenn man in Thailand sitzt.... denn da ist nix besser!

Und ja, ich beschäftige mich mit Bluetti und Co. Zum einen, weil mich die Thematik wirklich interessiert und zum anderen, seil ich diese Dinge mobil nutzen möchte. Vlt. ist dir aufgefallen, dass alles, was ich beschreibe, mobil nutzbar ist. Und NEIN, ich habe werde nicht auswandern. Ich werde meinen Wohnsitz in Deutschland ganz sicher BEHALTEN.

Sollte es aber zu rollierenden Stromausfällen kommen, so kann man diese Gerätschaften ebenfalls nutzen. In der Winterflaute auch mit Kenntnissen darüber, wieviel "Sprit" die einzelnen Gerätschaften benötigen. FEST, also IMMOBIL wird "hier" derzeit NICHTS installiert. Aber so ein simples, kleines, mobiles Gerät samt 2 Zusatzeinheiten ist bereits in der Lage, 2.400 Wp Solarstrom zu verarbeiten. Es füttert damit 6 kWh portable Einheiten. Nicht viel, aber trotzdem nicht zu verachten, wenn man bescheiden damit umgeht.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung