Was willst Du eigentlich in einer Wechselstube?

Rheingold2, Donnerstag, 21.09.2023, 09:44 (vor 251 Tagen) @ FOX-NEWS2489 Views

Rheingold ist komplementär zu den jeweiligen Landeswährungen, sprich ergänzt sie, will sie gar nicht ersetzen oder abschaffen

Das Rheingold-Prinzip funktioniert schon ab zwei Teilnehmern, je mehr Teilnehmer, desto natürlich besser, je diversifierter die Teilnehmer, noch besser. Letztendlich sollte Rheingold die gesamte Schaffenskraft einer arbeitsteiligen Gesellschaft abbilden können.

Wechselstuben brauchen wir nicht. Im Zweifel lassen wir Euro links liegen und nutzen lieber das Rheingold. Steuerzahlungen und die Buchhaltung ist gesetzlich in Euro vorgeschrieben, so ist das nun mal. Bedeutet aber auch, dass man Steuerrückerstattungen, die durch Rheingold-Geschäfte verursacht wurden (geltend zu machende Vorsteuer) in Euro erstattet werden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung