Russisches Außenministerium offiziell über den Pfizer-Impfstoff: Bekannt gesundheitsschädlich, ohne Nachweis der Wirksamkeit - und dennoch, durch Kungelei der EU mit Big Pharma zugelassen worden

Hannes, Mittwoch, 20.09.2023, 01:41 (vor 307 Tagen) @ Ikonoklast1226 Views

...

Jede funktionierende Staatanwaltschaft hätte da schon längst aufgeräumt. Wir leben aber in einem Land, wo auch das Wegsehen bei schwersten Straftaten angeordnet werden kann. Die Staatsanwaltschaften sind Teil der Exekutive.

Selbst wenn die Russen schwarz malen, weil sie mit der EU/dem Westen im Krieg sind: Bemerkenswert, was die am 19.09.2023 15:06 offiziell verlautbaren (Министерство иностранных дел Российской Федерации = Außenministerium). Unter Pos. 9 "О вакцине «Pfizer-Biontech»" zum "Impfstoff" klare Worte hier https://www.mid.ru/ru/press_service/spokesman/briefings/1905126/

"haben Wissenschaftler festgestellt, dass das Medikament bei Kindern eine Schwächung des Immunsystems verursacht und die Entwicklung von HIV provoziert. Es besteht ein hohes Risiko einer Ansteckung mit anderen Infektionskrankheiten – Staphylococcus aureus, E. coli, Tuberkulose, Lungenentzündung, Hepatitis B sowie COVID-19. Es wurden auch Fälle von Schädigungen des Hirngewebes festgestellt. Die Toleranz des Körpers des Kindes gegenüber Immunstimulanzien nahm ab.
...
Wissenschaftler schließen eine lebenslange Zerstörung der Immunität bei geimpften Kindern nicht aus.
...
Es stellte sich dann heraus, dass sechs Monate nach der Impfung mit dem Medikament weniger als ein Drittel der untersuchten älteren Menschen eine vollständige Immunität gegen den neuen Typ des Coronavirus behielten.
...
Bei älteren Menschen mit schwächerem Immunsystem war es noch schlimmer. Die Forscher stellten fest, dass sie sogar weniger Antikörper produzierten als diejenigen, die überhaupt nicht geimpft waren. Dies führte in der Folge zu einer noch stärkeren Schwächung des Immunsystems älterer Empfänger des Arzneimittels.
...
Wie bereits erwähnt, verfügte Pfizer zum Zeitpunkt der Zulassung des Impfstoffs über echte Beweise, die das erhöhte Risiko schwerwiegender Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems nach der Impfung bestätigten.

All dies deutet darauf hin, dass der Pfizer-Coronavirus-Impfstoff aufgrund einer Absprache zwischen Herstellern und Behörden mit schwerwiegenden Nebenwirkungen auf den Markt kam. Gleichzeitig war sich die amerikanische medizinische Gemeinschaft seiner schwachen Eigenschaften bewusst, die aus irgendeinem Grund nie beseitigt wurden."

(Google-Übersetzung Briefing des offiziellen Vertreters des russischen Außenministeriums M.V. Zakharova, Moskau, 19. September 2023 - vollständiger Text oben verlinkt)

Gute Nacht

H.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung