Die Machtfrage: Es geht immer um Macht!

Olivia, Dienstag, 19.09.2023, 08:47 (vor 270 Tagen) @ Olivia2846 Views

Jedem hier wird bekannt sein, welche "Straßenschlachten" und welche Zerstörung von Geschäften inzwischen in Deutschland "zur Tagesordnung" gehören. In Schweden dürfen ganze Stadteile von "Natives", also Schweden, die schon länger da leben :-) nicht mehr betreten werden. Das gilt auch für Behörden wie die Polizei, die in Hundertschaften antreten muss, wenn sie etwas erreichen will.

DAS alles sind Demostrationen dafür, wie es ausschaut, wenn die MACHTFRAGE gestellt wird. Und das wird sie! IMMER!

Und nicht nur im Bereich der Migration, in jedem Bereich. In D bisher immer noch "sozial überdeckt", da genügend Geld vorhanden war. Und mit "mitfühlenden" Presseartikeln verbrämt.
Auch die gestellte "MACHTFRAGE" der o.g. Gruppierungen versuchte man, mithilfe von Geld, Sozialisation, "Verständnis" etc.etc. etc. zu überdecken. Die Resultate kann man in Schweden sehen, in Frankreich und inzwischen auch bei uns.

In Deutschland hat man Angst davor, sich mit dem Komplex MACHT und seinen Auswirkungen auseinander zu setzen.

Man schaue sich nur die Forderungen von einem "Popanz" wie Selens... an, der FORDERT, welche Waffen ihm geliefert werden sollen. Warum kann er das? WEIL ein KriegsMACHT hinter ihm steht, die das fordert!

Macht und Wissen hängen ebenfalls zusammen. Die MACHT kann sich Wissen kaufen. Wissen ist käuflich!

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung