Ist doch abstrus. Wie willst du denn Einkommen generieren? Leistungsloses Grundeinkommen ohne Gegenleistung für die Gesellschaft?

Olivia, Montag, 18.09.2023, 12:26 (vor 244 Tagen) @ Manuel H.3532 Views

Das "leistungslose Grundeinkommen" für "Einreisende aller Art" dürfte eines der grundlegenden Probleme in diesem Land sein. Diejenigen, die schon länger hier wohnen, begreifen nicht, warum sie für die Einreisenden arbeiten müssen, ohne einen "Gegenwert" zu erhalten.

Insofern ist der Vorstoß von Söder: "Asylsuchende sollen zu ehrenamtlichen Arbeiten verpflichtet werden" im Sinne der Völkerverständigung durchaus zu begrüßen. Er nannte Bäume pflanzen, Aufräumarbeiten etc. etc. Ich gehe stark davon aus, dass etliche Gemeinden, die sich derzeit massiv gegen "Zuwanderung" sperren, sich völlig anders verhalten würden, wenn die Zugereisten HELFEN würden..... und nicht nur NEHMEN würden.

Also.... bringe mal ein paar Beispiele, wie man Einkommen über Produktivität generieren kann. Denn unsere Erde ist so beschaffen, dass wir für das, was wir essen, trinken, das was wir anziehen und wo wir wohnen..... ARBEITEN müssen. Es sei denn, wir beuten massenhaft Chinesen aus, damit wir alles billigst bekommen und es dann bei passender Gelegenheit wegwerfen können.

HIER werden wenige Menschen ausgebeutet. Das Sozialsystem ist viel zu gut ausgebaut. AUSGEBEUTET werden die Leute in anderen Ländern, deren Billigprodukte eingeführt werden..... natürlich zum Schaden der hiesigen Industrie und der hiesigen Arbeitsplätze.

Ach.... und du meinst, wenn hier die gesamte Industrie vernichtet ist, dann weden die fleißigen Chinesen für das "bedingungslose Grundeinkommen" der anspruchsvollen, verfetteten Menschen, die die Deutschland bevölkern, auch noch arbeiten gehen????

Ich glaube, da hast du dir gewaltig in den Finger geschnitten.
Arbeite oder verrecke wird es heißen. Frag NST..... DORT ist es auch so!
DIE werden nicht für uns arbeiten. Und die Leute, die aus anderen Erdteilen und Weltgegenden eingewandert sind, auch nicht, denn die leben in Familien und Sippenverbänden und kümmern sich als erstes um die Sippe und sicherlich nicht um die bekloppten Deutschen, die von ihren "Ausbeutern" faseln.

WAS ist denn hier noch da, wenn die hochqualifizierten Arbeitsplätze weg sind????

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung