Die "Schuldzettel" (u.a. Target2) dienen der Bilanzkosmetik. Da niemand sagt: "Der König ist nackt" werden sie nicht als "uneinbringliche Forderungen" bezeichnet und fortgeschrieben....

Olivia, Montag, 18.09.2023, 09:46 (vor 248 Tagen) @ Rheingold24017 Views
bearbeitet von Olivia, Montag, 18.09.2023, 09:53

solange es irgendwie geht.... oder bis ein Schnitt gemacht wird. Der Schnitt erfolgt spätestens dann, wenn die EU "auseinander brechen" sollte, denn dann wird klar, dass die Schuldner nicht zahlungsfähig sind und D die Forderungen "abschreiben" muss.

Mithilfe dieses Konstrukts konnten etliche Länder Europas durch die "Hilfe" der dt. Steuerzahler "saniert" werden. Die erbrachten Leistungen stecken also in der dortigen Infrastruktur (oder in "Schmiergeldern"... siehe GR..). Ein übliches Geschäftsgebahren wäre es, so wie das jede Bank auch macht, "dingliche Sicherheiten" für diese Leistungen zu fordern. Dann hätte D z.B. Eigentum an einem guten Anteil der Infrastruktur dieser Länder. DAS ist jedoch politisch nicht erwünscht.... von den Initiatoren dieses Projektes.

Lt. Ex-"Prügel"-Fischer war es ja offenbar wichtig, das von D erwirtschaftete Geld den "bereits länger hier Lebenden" aus den Händen zu nehmen, weil sie "zu tüchtig" seien und daher für "Unfrieden" sorgten.... Tenor: Das Geld muss weg, egal wohin....

Das also ist primitiv ausgedrückt, wohl ein Teil der Theorie dahinter, so wie "Fritzchen" Fischer das in einem Interview erläuterte. Andere werden das sicher elaborierter erläutern können. Brezinsi hat sich sogar literarisch daran versucht...... natürlich anders bezeichnet.... etwas "weltmännischer"... für das "Bildungsbürgertum" besser verdaulich.

Im übrigen liegen einige der Potentaten, die beabsichtigten, sich vom Dollar abzukoppeln inzwischen im Grab. Häßliche Geschichten. Früher gab es öffentliche Auspeitschungen, damit die Leute "bei der Stange" blieben. Ganz so einfach ist das offensichtlich nicht. Da könnte man sich ja auch darüber wundern, warum ganz Europa immer "brav Pfötchen gibt"..... entgegen der eigenen Interessenslage.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung