Richtig! Schaden soll angerichtet werden - aktuell "unsere" feministernde Außen*Innen Grüne hat wieder mal einen BBock geschossen, lese ich gerade.

Hannes, Samstag, 16.09.2023, 21:51 (vor 251 Tagen) @ MausS1899 Views

Dann haben wir zwar genug Strom,


[[rofl]]

Was soll der Quatsch?

Scheint nachts die Sonne? Weht der Wind, wenn und wie man man ihn bräuchte, wo sind die Stromspeicher für eine tages- und wochenlange Landesversorgung ?
Wer will inmitten eines vollkommen, tatsächlich absolut sinnfrei (doch, hat Sinn: zerstört dieses Land mindestens für Jahrzehnte), dafür jedoch megagigantomanisch wahnhaft errichteten, riesigen dystopischen Industrieparks leben?

Wir können uns im Gegenteil die Lebensmittelpreise dann mehrheitlich sowieso kaum noch, oder nicht mehr, leisten.

Wir in der "BRD" werden nicht einmal mehr in der Lage sein, Lebensmittel in ausreichendem Maße verarbeiten zu können - weil jegliche wirtschaftliche Grundlage dafür systematisch zerstört wird.
Vor aller Augen - und keinen juckts.

U. a. eben wegen ZUWENIG! Strom - nix da vonwegen "genug"! Wenn es Strom geben wird, dann sowieso nur hin und wieder kurzzeitig etwas, und nach der absehbaren Zerlegen des Netzes dann überhaupt nicht mehr.

Zahlen tun wir das alles mit dem weltweit höchsten Strompreis der Welt.


Wir zahlen immer weniger für Strom, sondern, u. a. getarnt als "Strompreis", immer mehr für die mutwillige Zerstörung unserer Infrastruktur, unseres Landes und unserer industrialisierten Gesellschaft.

Das sollte man doch langsam bemerken können, nennt sich 'Abriss bei laufendem Betrieb'.

Deutschland wurde militärisch besiegt, jedoch noch nicht als völkerrechtliches Subjekt.
Dieser abschließende Akt wird gegenwärtig, diese historische Epoche vollendend, vollzogen.

Ist aber halb so tragisch wenn man nur bedenkt, dass sich das erdgeschichtliche Fenster des - gerade noch - laufenden zivilisatorischen "Zeitalters der Technologie für Alles und Alle" ebenfalls gerade schließt.

Will kaum einer wahrhaben, ist aber so.

Mit fatalistischen, nichtsdestotrotz freundlichen, Grüßen

MausS

Danke, stimme zu. Es geht ja gar nicht um Deutschlands Energieversorgung, warum soll ich mich wiederholen ... Die ist im A???? m. E.!

Simpel wie das Verheizen von Brot ist es: Acker vernichten für Energieproduktion ist wie mit Brot die Bude zu heizen, genau das Gleiche im Endeffekt.

Von Autarkie will ich gar nicht reden.

Unsere Medien gehen ja dazu über, die ehemals guten Wirtschaftsbeziehungen (Energiebezug günstig et c.) zu Russland als Fehler darzustellen, Putin hätte uns die "Energiekrise" beschert?!

In Wirklichkeit haben das vor allem die Grünen geplant, nachweislich. Nun sind sie genau so schädlich für unsere Volkswirtschaft an China dran. Da wird es dann auch bald heißen, dass der Handel mit China ein Fehler war. Das Muster ist immer das Gleiche. Die Medien mit dabei.

Was ich meine, mit China, sie wird immer als sagen wir mal tolpatschig wahrgenommen, sehe ich nicht so, sie hat Berater:

https://twitter.com/BarrettYouTube/status/1702700143202763201

" @BarrettYouTube
Living in Shenzhen, China. Creating content about China & Geopolitics.

Annalena Barebock calls China's Xi Jinping a dictator live on Fox News. A lesson in how to destroy your country's relationship with China. What a foolish woman indeed."

Deutschlands Außenministerin hat Xi öffentlich einen Diktator genannt, im Zusammenhang mit ihrem Krieg gegen Russland, also einen Feind und potentiellen Aggressor. Was will sie damit erreichen?!
[[motz]]

Ich habe keine Ahnung von Diplomatie, aber das ist m. E. keine, jedenfalls keine für uns günstige.

Die Gerüchte, dass die Grünen zum Schaden Deutschlands geschaffen wurden, mit Hilfe böswilliger ausländischer Kräfte, sind m. E. plausibel, wenn man sich die o. g. Geschehnisse vor Augen führt.

Danke nochmal für den Beitrag.

H.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung