Jetzt rollt die nächste grüne Idiotenblase an.

Durran, Samstag, 16.09.2023, 12:38 (vor 283 Tagen) @ Reffke2274 Views

wie ich aus sicheren Quellen erfahren habe wird gerade von Konzernen wie EON versucht Ackerflächen von den Landwirten oder Besitzern für Freiflächen Photovoltaikprojekte zu pachten. Hier geht es um große Flächen. Es werden Pachtpreise je Hektar von 3000 Euro geboten.

Hier in unserer Region werden von den Landwirten Pachtpreise zwischen 300 - 600 Euro je Hektar Pacht im Jahr gezahlt. Die Energieinvestoren zahlen das Zehnfache! allgemein wird es natürlich die Pachtpreise deutlich nach oben ziehen. am ende steht eine massive Erhöhung der Lebensmittelpreise bevor.

Dann haben wir zwar genug Strom, können uns aber die Lebensmittelpreise nicht mehr leisten.
Zahlen tun wir das alles mit dem weltweit höchsten Strompreis der Welt.

Und wer es noch nicht weiß. Der Pachtpreis für ein Windrad beträgt 80.000 Euro pro Jahr. Wer also eine Vorrangfläche sein Eigentum nennt und einen Investor für ein Windrad darauf findet, der hat sozusagen den Hauptgewinn.

Wenn jetzt massenhaft in Freiflächen PV bzw. Agriphotovoltaik investiert wird, so entzieht man vielen Landwirten ihre Existenz. Flächen werden unbezahlbar, zerstückelt und sind dann mitunter gar nicht mehr wirtschaftlich nicht mehr zu beackern. Solarmodule statt Kartoffeln. Das wird die Realität.

Übrigens, der Preis für Kartoffeln beim Erzeuger ist auf Rekordhoch. auch der Milchpreis hat sich in den letzten Wochen wieder nahezu verdoppelt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung