"Eines kann man dem realen Sozialismus nun wirklich nicht vorwerfen, dass es nicht genug Wohnungen gab"

Mirko2, 404, Samstag, 16.09.2023, 12:14 (vor 276 Tagen) @ Rumbidu2412 Views
bearbeitet von Mirko2, Samstag, 16.09.2023, 12:29

Wohnungsbesetzungen in der DDR waren eine Art der Nutzung einer Wohnung unter Umgehung des staatlichen Wohnraumvergabemonopols. Eine andere verbreitete Bezeichnung war Schwarzwohnen. Das Phänomen war eine Folge der Wohnungsbaupolitik der DDR seit den frühen 1970er Jahren, die sich ganz auf den Bau von Großwohnsiedlungen in Plattenbauweise an den Rändern der Städte konzentrierte und die Altbaugebiete, vorwiegend in den Stadtzentren, weitgehend dem Verfall preisgab. Während es insgesamt einen erheblichen Wohnraummangel gab, standen in diesen Gebieten viele meist heruntergekommene Wohnungen leer. Diese Situation nutzten vor allem junge Leute, um sich selbständig Wohnraum zu verschaffen. Prinzipiell waren Wohnungsbesetzungen unpolitische, praktische Aktionen der Selbsthilfe und wurden auch von den Behörden so behandelt. Diese im alltäglichen Sprachgebrauch häufig so genannten Schwarzwohner machten aber durch die Unterwanderung der staatlichen Kontrolle Erfahrungen selbstbestimmten Handelns und schufen sich individuelle Freiräume, die zumindest unterschwellig eine politische und kulturoppositionelle Dimension annehmen konnten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wohnungsbesetzungen_in_der_DDR

Ich weiß noch, als meine Eltern damals jede Woche auf das Wohnungsamt gerannt sind, um eine größere Wohnung zu bekommen. Wohnungsmangel in DDR war größer als in der damaligen BRD. Privatvermieter gab es kaum und der Rest wurde von den Wohnungsämtern verwaltet. Die Verwaltung dieser Wohnungen beschränkte sich auf Mietzahlungen. Instandhaltung war ein Fremdwort, 1. keine Handwerker, 2. kein Baumaterial.

Das neue GEG-Gesetz wird wieder dazu führen, wenn die Wohnungen keine Rendite abwerfen, wird nicht mehr investiert. Das war wir jetzt bekommen, ist Sozialismus vom Feinsten.

--
Server capacity exceeded


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung