Man hätte es wie eine Invasion behandeln müssen

Kaladhor, Münsterland, Freitag, 15.09.2023, 11:33 (vor 252 Tagen) @ Mirko22358 Views

und mit MG-Salven vor denen ins Wasser schnell für klare Verhältnisse sorgen müssen.

Und die ganzen Schiffe der "Hilfsorganisationen" hätte ich versenkt!
Dazu Besatzung in die Rettungsboote steigen lassen, eventuell bereits vorhandene "Flüchtlinge" in ein herbeigerufenes, zweites Schiff umsteigen und zurück nach Afrika transportieren lassen. Und danach den Kutter versenken.

Irgendwann hätte sich das Problem dann von alleine gelöst, denn irgendwann gäbe es keine "Hilfsorganisation" mehr mit nem Schiff.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung