Hexenverbrennungen? Die gibt es doch schon lange wieder, nur auf "modernere" Art. Ein Beispiel ist Dr. Hamer. Ein anderes Ken Jebsen.

neptun, Donnerstag, 14.09.2023, 02:14 (vor 249 Tagen) @ Kaladhor1438 Views
bearbeitet von neptun, Donnerstag, 14.09.2023, 02:17

Hallo Kaladhor,

Weil man also die abgefragten - ergo die bereits bekannten!!! - Viren nicht gefunden hat, bedeutet das also in deiner komischen Weltsicht automatisch, dass da gar keine Viren waren..... Holla die Waldfee, soll ich mal schätzen, wie lange es noch dauern wird, bis es wieder Hexenverbrennungen geben wird?

vielleicht ist das ein Schnitzer von @Falkenauge, aber Hexenverbrennungen gibt es schon lange wieder, auf medizynischem Sektor betrieben von genau der "Klientel", für welche Du hier eine Lanze brichst.

Unter anderem ganz besonders Dr. Hamer ist es zu verdanken, daß meine Mutter ihre von "Medizynikern" vorhergesagte "Terminierung" um mehr als dreißig (!) Jahre überlebt hat.

Für "Medizin"-männer natürlich nur ein Einzel- und Zu-fall. [[top]]

Ken Jebsen habe ich nur stellvertretend erwähnt für all die "Verbrennungen", die in den letzten drei Jahren stattgefunden haben und immer noch stattfinden, wie z.B. auch aus @Olivia's Horror-Faden ersichtlich.

Ist dir schon mal die Idee gekommen, dass es einfach Dinge gibt, die wir noch nicht erklären können? Die wir vielleicht noch nicht mal nachweisen oder konkret beschreiben können?

Es lohnt sich, Sven Böttcher zu lesen, falls man noch nicht selbst auf die Idee gekommen ist, daß es ein sehr wichtiges Ding gibt, welches man sehr gut erklären kann:

Den unheilvollen Zusammenhang zwischen dem Mammon und der gesamten Wissenschaft, hier speziell der medizynischen Wissenschaft!

Es gibt Umweltbedingungen, die machen den einen Menschen krank, viele andere aber nicht.
Es gibt Menschen, die rauchen täglich zwei Schachteln vom übelsten Kraut und werden 100. Andere leben sehr gesund und verrecken an Lungenkrebs.
Erklären kann das niemand... weil wir einfach noch nicht weit genug sind.

"Wir" werden auch niemals weit genug sein. Aber für (auch schon nur ein wenig) Geld werden sich immer Leute mit wissenschaftlichem Anstrich finden, welche "Erklärungen" finden, und falls jemand glaubt, daraus mehr Geld generieren zu können, wird man diesen "Erklärungen" auch Glauben schenken. Das ist alles nur eine Frage der "guten" Presse.

Abschließend würde ich dir empfehlen, deine Energie vielleicht in sinnvollere Dinge zu stecken.

Das allerdings könnte tatsächlich eine gute Empfehlung sein - aber sicher bin ich mir da auch nicht. [[zwinker]]

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung