Nee, Falkenauge, so einfach ist das nicht.

Naclador, Göttingen, Dienstag, 12.09.2023, 14:27 (vor 260 Tagen) @ Falkenauge2441 Views

In offiziellen Graphiken wird dargestellt, dass alle Atemwegserkrankungen zu 90 – 95 % durch Viren und zu 5 – 10 % durch Bakterien verursacht würden.
Doch nach den Untersuchungsergebnissen der obigen Arbeitsgemeinschaft beim RKI sind regelmäßig zwischen 40 und 70% der Tests für alle abgefragten Viren negativ.

Ja, für alle ABGEFRAGTEN Viren. Der Rest sind halt Infektionen mit NICHT abgefragten Viren.

Nur bei maximal 60% wirklich Kranker findet sich eines der verdächtigten Viren.


Kein Virologe käme hier auf die Idee, hier einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben.

Und Dr. Reuther kommentiert:
„Die häufigste Ursache für einen Atemwegsinfekt (bei) mindestens ca. 40% ist also nicht irgendeines der verteufelten Viren, sondern deren Fehlen!"

Keinesfalls. Wenn man das zeigen wollte, müsste man die betreffenden Viren bei einer Mehrzahl der Gesunden nachweisen.

Wer der Logik folge, erkenne, dass die Ansteckung mit Viren nicht die Ursache von Erkältung und Grippe sein könne, wenn die Hälfte der Betroffenen auch ohne deren Nachweis krank sei.

Leute, aufwachen!
Alle staatlichen Maßnahmen und die "Impfungen" fallen doch damit in sich zusammen!

Genaueres:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/09/12/die-suggestive-viren-theorie-lebt-vom-...

Wenn Du dieses Weltbild beförderst, tust Du denjenigen eine Gefallen, die biologische Waffen einsetzen möchten, ohne dafür verantwortlich gemacht zu werden.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung