Manchmal sind Opfer das einzige, was die Lage klären und bessern hilft.

FOX-NEWS, fair and balanced, Montag, 11.09.2023, 06:03 (vor 276 Tagen) @ Olivia1890 Views

Deswegen halte ich ja auch das Ehrenamt für einen großen Mittäter an der Flüchtlingsproblematik - wenn der alte weiße Mann und die alte weiße Frau dem edlen "Syrer" geflissentlich den Arsch abwischen. Ohne die wäre das alles schon im Sommer '15 an die Wand geklatscht.

Wer nicht hören will, muss spüren. Deshalb wäre auch ein mehrwöchiger Blackout im Winter mit hunderttausenden Toten ein einschneidendes Ereignis. Danach wäre nichts mehr wie vorher und der Unrat, der sich in den Hirnen vieler angehäuft hat, wie durch Wunderhand verschwunden. Wenn viele in der kalten Bude bibbern, ist das noch eher die milde Variante.

Wie gesagt, manchmal sind Opfer das einzige, was die Lage klären und bessern hilft, auch wenn das auf individueller Ebene zu bedauern ist.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung