Das englische Wikipedia beschreibt Baerbocks Situation weniger beschönigend als die deutsche Ausgabe. Und dort steht zu lesen...

FredMeyer, Südrand der Heide, Mittwoch, 06.09.2023, 00:30 (vor 257 Tagen) @ BerndBorchert3318 Views

From 2000 to 2004, Baerbock studied political science and public law at the University of Hamburg.

Einen solchen Satz sollte man in seiner Vita nicht formulieren müssen. Das ist ein vernichtendes Urteil, wenn man sich mit ein Universitätsabschluss schmücken möchte. Die deutsche Wikipedia schmückt es dann auch mit einem Vordiplom aus, für das sie 4 Jahre benötigt hatte. Die Begründung, warum sie in GB zum Studium zugelassen wurde, liest sich eher beklemmend und konstruiert. Folglich ist der entsprechende Satz in der englichen Ausgabe eher ernüchternd:

In 2005, Baerbock completed a one-year master course in public international law at the London School of Economics (LSE).

Keine Nennung eines Abschlussziels. Und so beschreibt das engliche Wikipedia auch ihren Dissertationsversuch etwas nüchterner

She also started a dissertation on natural disasters and humanitarian aid at the Free University of Berlin, but did not finish it.

als es das deutsche Wikipedia wortreich versucht eine Entschuldigung zu formulieren, warum die Dissertation abgebrochen wurde, mit eben der Aussicht sie auch nie zu beenden.

Alles in allem eine NULL.

--
Fred


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung