Kann Kernenergie Öl ersetzen? Zwei Einwände.

Rybezahl, Montag, 04.09.2023, 18:56 (vor 268 Tagen) @ FOX-NEWS1369 Views
bearbeitet von Rybezahl, Montag, 04.09.2023, 19:08

Hallo!

Irgendwie habe ich das Gefühl, du hast deinen Beitrag irrtümlich unter meinen Beitrag platziert. Dennoch zwei Einwände.

1. Daß alle fossilen Ressorcen vorher verbraucht würden. Methanhydrate wurden bisher nicht mal marginal angezapft.

Das habe ich in meinem Beitrag nicht behauptet. Ich gehe eher davon aus, dass dieser Planet zwar noch mehr als genug Ressourcen beherbergt, es sich aber innerhalb des derzeitigen debitistischen Durchlaufes schlicht nicht mehr lohnt, diese auch aus dem Boden zu holen.

2. Daß man das alles mit entsprechendem Energieeinsatz nicht synthetisieren könnte. Was mit Flatterstrom aus Erneuerbaren (unrentabel) funktioniert, geh mit Kernenergie allemal.

Ich habe auch nicht behauptet, dass die fehlenden Stoffe nicht mit Kernkraft irgendwie synthetisiert werden könnten. Nur sehen kann ich das halt nicht. Jedenfalls nicht so, dass von einem Ersatz für das bisher Erschienene gesprochen werden könnte.

Verwirrend finde ich allerdings die Behauptung, mit Flatterstrom könnte dieser Ersatz - zwar unrentabel, aber immerhin! - schon geschaffen werden. Aber das liegt vielleicht nur daran, dass dein Beitrag irrtümlich unter meinem Beitrag gelandet ist (d.h. ein Missverständnis meinerseits vorliegt).

Kernenergie ist so neu auch nicht; und konnte sie das Öl in all der Zeit nennenswert ersetzen?

Gruß!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung