Ganz so schlimm wird es nicht kommen, denke ich.

eesti, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Sonntag, 03.09.2023, 17:19 (vor 269 Tagen) @ Dionysos3135 Views

Die Geburtenrate/Fertilität geht weltweit zurueck und ist eigentlich nur noch in Afrika weit ueber der Reproduktionsrate.
Besonders in den hochentwickelten Industriestaaten stellt sich eine Fertilität von 1-1,5 ein.
Die Förderung an Erdöl mag zurueck gehen, aber auch die Bevölkerung geht zurueck, somit der Verbrauch.
Und die Bevölkerungsexplosion findet eher in Ländern mit minimalem Ölverbrauch statt, ist also nicht so wirksam, wie die blanke Gesamtweltbevölkerung suggeriert.

Buergerkriege, wie er jetzt mit Eintritt Rußlands in der Ostukraine verstärkt wurde, sorgen demnächst bei steigendem Wohlstandsverlust zu weiterem Bevölkerungsrueckgang. In der Ukraine sind wohl bereits gut 500.000 potentielle Energieverbraucher ausgeschieden, davon gut 400.000 Ukrainer.
So jedenfalls berichtete der Mobilfunkanbieter Kiyiwstar in einer Anzeige, die aber schnell gestoppt wurde.
Viele Alternativen werden gefunden werden, wenn sie gefunden werden muessen.
Das fängt bei der Erdgasnutzung, Förderung von Gashydrat, Kernkraft und hört bei alternativen Energien nicht auf.
Die Graphik kann man in der Zeitachse schön erweitern und ueber eine Gas/Kohlezeit zu erneuerbaren Energien und dann dem großen Fragezeichen kommen.

Deutschland ist aber das einzige(?) Land, das bereits aus Zukunftsangst vorsorglich Suizid begeht.

Die Deutsche Bevölkerungspyramide sieht eigentlich gar nicht so schlimm aus, aber sie wird nur durch die Masseneinwanderung junger anderskultureller Massen verbessert.
Gerade in Krisenzeiten ist das ein Auslöser von bestialischen Verteilungskämpfen, wie die Vergangenheit unzählige Male gezeigt hat.
Ein Araberclanmitglied wird später nicht warten, daß man ihm die Ueberlebensration zuteilt, sondern sich im Vorfeld ausreichend in den Lagern versorgen, und niemand wird sich trauen, sich ihnen in den Weg zu stellen.
Wie das aussieht mag Zypern oder Abchasien zeigen, wo militante Minderheiten von ca. 10% die Staatsbevölkerung mit ausreichender Aggressivität aus dem eigenen Land gedrueckt haben, zumindest aus einem Teil.

Bei einem weiteren Rueckgang der Ölförderung wird der Preis doch eine rigorose Sterungsfunktion uebernehmen.
Allein der schrumpfende Massentourismus mit Flugzeugen wird zu hohen Einsparungen fuehren, denn das gesamte Umfeld dazu wird kaum noch benötigt (Flugzeugbau...).
Bei höheren Preisen wird der Autoverkehr insgesamt deutlich abnehmen.
Die Zersiedelung der Landschaften wird wieder zurueck gehen, denn eine Fahrt zur Arbeit mit dem Auto täglich 100km rechnet sich dann nicht mehr.
Ganze Industriezweige werden wegbrechen, wenn sie nicht direkt an der Rohstoffquelle sitzen.
https://gegenzensur.rtde.life/inland/179623-daten-zeigen-wachsende-abhaengigkeit-deutsc...

Aber die Welt wird nicht untergehen, dazu ist die Menschheit zu kreativ.
Und selbst, wenn sich keine ausreichend schnelle Lösungsmixtur findet, auch dann geht die Welt nicht unter, sie, die Erdbevölkerung wird dann von allein dem Energieangebot entsprechend schrumpfen.
Allerdings ist das dann weniger schön.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung