Der EROI ist die Triebfeder des Debitismus und Schieferöl könnte die Klippe werden

Dionysos, Sonntag, 03.09.2023, 15:51 (vor 264 Tagen)4446 Views

Hallo,
ich nehme noch einmal Bezug auf das Posting von @ebbes Geht den Amis das Öl aus? vom 31.08.2023 https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=641943

Der Chart zeigt die prozentuale Veränderung der Anzahl aller aktiven Öl-Förderstellen in den USA seit 1968.

[image]

Aussagekräftiger ist aber die Produktion von Öl. Diese fällt seit 50 Jahren für konventionelles Öl (flüssiges Rohöl) mit einer jährlichen Rate von 10-11 Prozent. Offiziell werden 7 Prozent propagiert. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird diese Zahl mit verfälschten Förderraten aus der Tiefsee geschönt.

Dieser Abschwung wurde 2008 mit der Erschließung von Ölschiefer-Tongestein unterbrochen. Die Produktion von Schieferöl wird bis 2025 komplett kippen und in den nächsten 10 Jahren zusammenbrechen. Die Ölschieferölproduktion war von Anfang an ein Ponzi. Nur die niedrigen Zinsen ermöglichten erst den Abbau. Der steigende Zinssatz und die zunehmende Vergasung der Bohrlöcher besiegelt jetzt das Schicksal dieser Industrie. Schiefergas läuft ebenfalls in eine Erschöpfung hinein. Die steigenden Kapitalkosten werden auch diese Branche in Schwierigkeiten bringen.

[image]
https://srsroccoreport.com/why-subscribe/

[image]
https://sl-advisors.com/2019/page/3?print=print-search

Das hochwertige konventionelle Öl, hatte weltweit seinen Produktionshöhepunkt im Jahr 2006. Die Ölmultis halten sich mit Zahlen sehr bedeckt. Wikipedia schreibt auch nur lapidar „Förderung rückläufig“. Aramco gab in einem Interview mal einen jährlichen Förderrückgang von 8 Prozent zu.

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96lfeld#Die_gr%C3%B6%C3%9Ften_%C3%96lfelder

[image]
https://www.investing.com/analysis/the-end-of-the-oil-giants-and-what-it-means-200421919

Durch den abrupten Wegfall der Schieferölproduktion wird die allgemein propagierte Hubbertsche Glockenkurve schärfer wegbrechen. Gail Tverberg stellte diese Prognose bereits 2020 auf, ähnlich der grauen Kurve von David Murphy aus dem Jahr 2009.

[image]
https://ourfiniteworld.com/2020/11/09/energy-is-the-economy-shrinkage-in-energy-supply-...

[image]
http://theoildrum.com/node/5500

In der Antike war Holz die wichtigste Energiequelle. Mit Kohle als Treibstoff für Dampfmaschinen begann das Industriezeitalter. Erst das Öl ermöglichte das steile Wachstum zur Hochtechnologie.

[image]

Sicher, diesen Beitrag hätte man schon vor Jahren schreiben können. Die Menge an Schließungen selbst von Bohrinseln bei einem Ölpreis, welcher einen Gewinn noch zulassen würde, wechselt allerdings immer mehr von einer Prognose hin zum Fakt.

https://www.oilystuffblog.com/forumstuff/forum-stuff/why-do-you-suppose-this-is-happening

Einige Mitglieder des Forums wurden auch nicht Müde auf das Thema peak oil und EROI hinzuweisen. Stellvertretend möchte ich noch einmal auf das wichtige Posting von @Nordlicht am 23.08.2022 mit dem Verweis zu Thomas Hoof hinweisen. https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=617111

So wie es aussieht, wird es kein Abstieg vom Brocken oder Feldberg werden. Es ist eher ein Blick von der Eiger-Nordwand und zwar für die gesamte Welt. Die Fortsetzung eines exponentiellen Bevölkerungswachstumes ist hierbei ausgeschlossen. Der sinkende EROI bei Schieferöl ist m.M. nach der letzte Puzzlestein. Ohne Energie gibt es weder Finanzen noch Wirtschaft. Es liegt an jedem selbst, ob er sich mit einer Kletterausrüstung abseilen will, oder doch lieber eine weitere Bratwurst holt.

Gruß
Dionysos

--
Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung