Olivia benötigt mindestens 18 Jahre, um den Neukauf eines Gefriergerätes über die Stromkostenersparnis zu finanzieren.

FredMeyer, Südrand der Heide, Sonntag, 03.09.2023, 12:24 (vor 267 Tagen) @ Olivia2191 Views

Du produzierst dich doch selbst in der Art, dass du offen zugibst von nix eine Ahnung zu haben. Ich muss mich nicht mehr mit der Sache beschäftigen, eben weil ich das schon längst hinter mir habe. Im Gegensatz zu dir, habe ich ein paar Fächer studiert, die grundlegend dafür sind, ein solches Thema überhaupt beherrschen zu können.

Dein ganzer Quatsch mit 150 V und sonstigem Gewäsch ist es eigentlich nicht wert, dass man sich mit dir beschäftigt. Es gibt Fachleute, es gibt Regeln, auf diesem Gebiet regen deine Ergüsse nur zum Schmunzeln an. Und das war's denn auch, warum ich überhaupt auf dieses Thema reagiert habe.

Aber mal im Ernst, wenn es zu vermuten gilt, dass dein altes Gerät 630 Wh in 24 Stunden verbraucht, im Gegensatz dazu dein neues Gerät bei 300 Wh je 24 Stunden liegt, dann liegt eine Einsparung von gut 120 kWh im Jahr vor, die bei höchsten Strompreisen mit jährlich 72 € zu Buche schlagen.

So wie ich dich hier erlebt habe, bis du ein Fan von LIEBHERR und da dürfte ein zu deinen Angaben (300 Wh /24 h) passendes Gerät beim günstigsten Anbieter bei etwa 1.300,-- € liegen, du benötigst also mindestens 18 Jahre, um den Neupreis über die Stromkostenersparnis zu finanzieren, wohlwissend, dass der Strompreis sich irgendwann wieder einmal halbieren könnte, dann nämlich liegt das Gerät längst auf dem Schrott und du zahlst immer noch den Kaufpreis ab.

Hast du eine Ahnung, wie lächerlich dieser Disput ist?

--
Fred


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung