Bei meiner Schwester in Düsseldorf das gleiche Problem. Hardware vorhanden, sogar der befreundete Elektriker sagt NEIN.

Olivia, Samstag, 02.09.2023, 08:06 (vor 269 Tagen) @ Plancius4313 Views

Kleinere Sachen auf Inselbasis kann man meiner Einschätzung nach selbst machen, bei größeren Anlagen ist (bei Laien) ein fetter Auftrag für den Solateur fällig. Sicherheit, Gewährleistung und Versicherungsschutz müssen gegeben sein.

Selbst 150 V Leerlaufspannung, die von vielen kleinen, tragbaren Solarpower-Generatoren "vertragen" werden, sind im "kritischen" Bereich. Alles über 50 V kann bei falschem Handling tödlich sein. 3 große Panele (über 400 W), seriell geschaltet erreichen bereits Leerlaufspannungen von 150 V oder mehr, je nach Modulspezifikation.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung