Was ist dann der (moralisch vertretbare) Sinn & Zweck des arbeitsteiligen Wirtschaftens, wenn nicht der WOHLSTAND der/aller Teilnehmer ..?

Beo2, NRW Witten, Freitag, 01.09.2023, 16:13 (vor 264 Tagen) @ Yellow++2008 Views
bearbeitet von Beo2, Freitag, 01.09.2023, 16:27

.. wie auch immer objektiv messbar? Und wenn die sozioökonomische Variable "Wohlstand" in geeigneter Weise objektiv/empirisch definierbar und messbar ist - eine Sache der Parameterauswahl - dann sind auch internationale Vergleiche möglich und sinnvoll: Sie erlaubten nämlich eine Verrifikation von Hypothesen bzw. vermuteten Korrelationen.

Beo2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung