Militärische Schwäche Russlands und der Status Atommacht ist nicht gesichert (mT)

Yellow++, Donnerstag, 31.08.2023, 14:18 (vor 294 Tagen) @ Beo22686 Views

Ein Schaulaufen vergleichbar dem Auftritt der Amerikaner beim Irak-Krieg haben die Russen in der Ukraine nicht absolviert. Sie haben sich vielmehr blamiert, und die verschlafene NATO bestärkt (Schweden, Finnland) und wiederbelebt. Der Westen verfolgt auch keine Beschwichtigungspolitik gegenüber Russland mehr, da sich diese bei Georgien, Tschetschenien und der Krim-Halbinsel nicht bewährt hat. Einschränkend erlaubt er der Ukraine den Einsatz westlicher Waffen nur auf ukrainischen Boden und nicht auf russischen Boden.

Dass Russland eine Atommacht ist, wird angezweifelt, da die nukleare Beladung von Atomsprengköpfen nach 30 Jahren aufgrund des natürlichen radioaktiven Verfalls vergällt. Es wird vermutet, dass Russland es in seiner sozialistischen Gammelwirtschaft nicht hinbekommen haben, den notwendigen regelmäßigen Austausch der nuklearen Beladung durchgeführt zu haben.

Man muss auch beachten, dass es nach dem Zusammenbruch des Ostblocks und der Auflösung der Sowjetunion in Russland keinen echten Systemwechsel gegeben hat. Vielmehr hat man aufgrund der Anleitung eines untauglichen amerikanischen Beraters die Planwirtschaft einfach in Aktienanteile umgewandelt und in den Umlauf gebracht. Die hohen Beamten der Planwirtschaft, die die Lage am besten beurteilen konnten, haben die Situation ausgenutzt und sich im Oligarchengewand die Taschen vollgeräumt. Die Machtverhältnisse sind gleichgeblieben und damit besteht das alte System unter anderer Benennung fort. Die funktionalen Abläufe des alten Systems sind mit einen Etikettenschwindel getarnt beibehalten worden.

--
Mit Grüßen
Yellow++

Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
Enchanter - Dragon Age Inquisition (Gingertail Cover)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung