Konsequenz: energie-intensive Unternehmen wandern aus oder denken daran.

ebbes, Mittwoch, 30.08.2023, 21:24 (vor 271 Tagen) @ ebbes1948 Views
bearbeitet von ebbes, Mittwoch, 30.08.2023, 21:45

Gerade gesehen und neu.

https://www.dihk.de/de/themen-und-positionen/wirtschaftspolitik/energie/energiewende-ba...

Der Treppenwitz des Tages:
Deutschland schaltet alle (relativ sichere und sauberen) Atomkraftwerke ab, verzichtet auf das Know-How und die Exporte in das Ausland und kauft an manchen Tagen 10 Prozent Strom aus Frankreich, bzw. aus deren Atomkraftwerken die schmutziger und unsicherer sind.
Allerdings dürfte der Strom billiger als bei uns wegen weniger Vorschriften produziert werden können.

Doch ich bin mir nicht sicher, warum Merkel freiwillig auf Atomkraftwerke verzichtet hat.
Nur um Deutschland "grüner" zu machen glaube ich nicht. Das passt nicht zu ihr.

Aber alles andere sind Verschwörungstheorien (Japan war zweimal im Aufschwung und eine Gefahr für die Vormachtstellung der USA - einmal wurde der Yen stark aufgewertet, so dass sie weniger exportieren konnten mit allen anderen Konsequenzen (Zinsen runter. Aktien- und Immobilienblase) und einmal geschah Fukushima.)

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung