Verrechnung von Gewinnen und Verlusten

aliter, Mittwoch, 30.08.2023, 10:01 (vor 299 Tagen) @ aliter1184 Views

Danke für die bisherigen Rückmeldungen. Zunächst ging es mir nicht um den Inhalt des Videos, nur um den zitierten Kommentar.
Ein Beispiel ich habe mit Vonovia satte Verluste erlitten, mit MTU Gewinne. Ich könnte also Vonovia mit Verlust verkaufen ebenso MTU und die Gewinne von MTU mit Vonovia verrechnen und wenn ich Lust hätte danach beide (Vonovia) und MTU wieder nachkaufen. Andererseit ist es so, wenn ich recht informiert bin, wenn ich MTU 10 Jahre halte und dann mit Gewinn verkaufe, ist der Gewinn steuerfrei, sodass ich eigentlich nur solche Aktien mit Gewinn verkaufen sollte, die ich sowieso aus welchen Gründen auch immer verkaufen möchte.
Aktien, selbst solche, die bisher relativ zum Einkaufswert Verlust gebracht haben würde ich nur verkaufen, wenn ich überzeugt bin, dass diese nicht wieder im Wert ansteigen. Wenn man so will natürlich Prinzip Hoffnung. Meiner Erfahrung nach sind Entscheidungen, die man wg. Steuerlichen Optimierungen macht mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht so sinnvoll, habe selber da verschiedentlich Fehlentscheidungen getroffen, sodass ich vermutlich die Steuer in der BRD als nicht wegdiskutierbare schwere Bürde akzeptieren muss aber sie m.E. nicht zum Prinzip meines Handeln werden lasse.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung