"Antisemitisches Flugblatt" - das hatten wir doch schon mal, bei Möllemann (RIP).

neptun, Dienstag, 29.08.2023, 17:22 (vor 273 Tagen) @ Olivia1905 Views

Hallo Olivia,

danke für dieses beeindruckende Interview. Ich finde, daß es viel mehr Juden wagen sollten, sich gegen den immer wieder stattfindenden politischen Mißbrauch ihrer bedauernswerten Angehörigen der Vergangenheit zur Wehr zu setzen.

Anders als bei Aiwangers Bruder (17!) steht in Möllemanns "Antisemitischem Flugblatt" nicht einmal ein einziges halbes antisemitisches Wort! Dennoch hatte man es damals in Rekordzeit fertiggebracht, in den Köpfen fast aller Bundesbürger bei Nennung des Namens Möllemann die Leuchtschrift "der mit dem antisemitischen Flugblatt" aufleuchten zu lassen.

Die Demokratie ist nicht erst heute am A.

Zu seinem Schaden war Möllemann leider auch politisch ein Aufsteh-Männchen, weshalb er dann letzten Endes gestorben werden mußte.

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung