Erstaunlich, dass es Japan gelungen ist, die Impfquote in 2023 noch zu steigern. Also sind dort insgesamt etwa 83 % der Bevölkerung geimpft.

Olivia, Sonntag, 27.08.2023, 19:29 (vor 269 Tagen) @ Ikonoklast1959 Views

Mitten in der Pandemie las ich, dass es in Japan den Bürgern freigestellt worden sein soll, sich Ivermectin selbst zu besorgen. Erstaunlich.

Was die genannte Übersterblichkeit in China betrifft (2 Mio) so vermute ich, dass diese Zahlen auch noch untertrieben sind. Vorausgesetzt natürlich, dass es sich bei den ganzen "Gegenmaßnahmen" der Regierung nicht um den Bau von potemkische Dörfer gehandelt hat. Ich persönlich halte viele der zu Beginn der Pandemie veröffentlichen Bürgervideos für real. Die Videos betrafen alle nur die Situation in den Städten. Da die Stadtflucht in China auch vorhanden ist, leben/lebten die ALTEN oft jämmerlich auf den Dörfern. Sie stellten bereits vor der Pandemie ein Problem für die Regierung dar (Finanzierung....), sodass die Regierung offenbar bereits die Enkelgeneration medial in die Pflicht nahm, sich um diese Menschen zu kümmern. Wie sich diese Situation durch Covid entwickelt hat, darüber liest und hört man nichts.

Man hört allerdings, dass die Straßen der Städte leerer sein sollen (Serpenteza).... das kann natürlich auch an den Wetterereignissen gelegen haben... Wer weiß das schon?

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung