Genau daran erkennt man, daß die angebliche "Wissenschaftlichkeit" der Klimapanik eine Lüge ist.

neptun, Samstag, 26.08.2023, 22:21 (vor 271 Tagen) @ Beo22033 Views

Hallo Beo2,

ich meine diese korrekte Aussage Deinerseits:

Das nennt man in der "wahren Wissenschaft": Multikausalität (Multiplikation). Nichts auf diesem Planeten wird "monokausal verursacht" .. auch das Klima nicht.

Diesem Wissen zuwider behandelt die Klimapanik das Thema nämlich praktisch (will heißen, zu über 99%) monokausal, indem sie dem CO2 (fast) die einzige "Schuld" zuschiebt.

Die Behauptung, dass sie für das Klima unschädlich seien, halte ich für absurd .. genauso absurd, wie die angebliche "Unschädlichkeit aller sonstigen menschengemachten Emissionen" (Giftstoffe, Plastik, Strahlen-/Lichtsmog, Waldrodungen etc.) für das Ökosystem und die Biodiversität.

Ja, genauso absurd wie die Behauptung wäre, daß diese Dinge in einem Ausmaß schädlich seien, welches die aktuell forcierten Maßnahmen erforderlich mache.

Tatsache ist:
Wir wissen es nicht!

Was wir aber wissen, ist, daß eine Propaganda betrieben wird, die alles weit in den Schatten stellt, was in der NS Zeit insgesamt propagandistisch bewegt wurde:

Überall klagen doch die Menschen über früher nicht gesehene Extremwetter und Naturzerstörung.

Das "früher nicht gesehene" ist eine fast vollständig durch Propaganda und die veränderte Informationslage (gegenüber früheren Jahrzehnten) verzerrte Wahrnehmung; dementsprechend sind diese "Klagen" nicht zureichend reflektiert. Extremwetter und Naturzerstörungen gab es schon immer, und sie werden sich auch künftig einstellen, weil sie auch mit Geo-Engineering nicht verhindert werden können, zumindest nicht, ohne den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben.

Es ist zum Heulen, das Niveau der heutigen "Wissenschaften". Sie können nicht einmal mit dem ganz normalen "gesunden Menschenverstand" mithalten.

Dieses an sich ist weit weniger zum Heulen als der Umstand, daß man vorgibt, sich ausgerechnet auf diese heutigen "Wissenschaften" zu beziehen, und daß sich anscheinend eine große Mehrheit damit manipulieren läßt, sehr zum Schaden der gesamten Menschheit.

Wie könntest Du @Otto Lidenbrock's Einwand entkräften? Oder auch den von @Reffke?

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung