Die Hauptursache für den Klimawandel...

sensortimecom ⌂, Samstag, 26.08.2023, 12:16 (vor 271 Tagen) @ Albrecht2882 Views
bearbeitet von sensortimecom, Samstag, 26.08.2023, 12:53

...dürfte wahrscheinlich die exorbitante Abholzung des Regenwaldes - verbunden mit Abbrennung - in den Tropen sein, die zwischen 1950 und 2000 erfolgte. Dazu kam die Ausdehnung der Wüsten- und Trockengebiete (Sahel, Savannenzonen usw.) die sich schon Jahrhunderte hinzieht. Die Hochdruckgebiete dort werden immer mächtiger und schaufeln heisse Winde und Staub nach Norden in Richtung Industrieländer. Hier gehen die Gletscher kaputt.

Das war übrigens unter den Klimaforschern jahrzehntelang offizielle Lehrmeinung. Bis sich die kritisierten Länder zusammentaten und vom industrialisierten Norden verlangten, er müsse ZUERST mal was gegen die CO2-Emissionen zu Hause tun, dann erst könne er Massnahmen in der südlichen Hemisphäre verlangen. Mit dem Überhandnehmen linker und woker Ansichten im Norden wurde alles auf den Kopf gestellt. Es wurde schliesslich gar nicht mehr genau erforscht, WOHER das CO2 kommt, und welche andere Faktoren noch eine Rolle spielen. Es durfte nichts mehr hinterfragt werden. Der unverschämte REICHTUM im Norden, mit seiner Industrie, ist schuld, und der muss weg, ganz einfach. Die ganze Sache wurde zu einem reinen Politikum. Auch diese Klimakonferenzen (Kyoto, Paris etc.) waren nur Polit-Theater. Kann man mit "Handel mit Klimazertifikaten" das Klima auf dem Planeten verändern? Im Ernst?

Die Erderwärmung (die zweifellos existiert) hat zur Folge, dass mehr CO2 aus Bodennähe entweicht - und dadurch den Turbo zündet. Also ist dieses Entweichen ein Epiphänomen das auf langfristiger Erwärmung basiert. Nicht etwa geschieht - vice versa - eine rasche Erwärmung am ganzen Planeten bloss durch ungebremste CO2-Emittierung, die in den Industrieländern stattfindet.

Wir Industrieländer können dagegen wenig machen. Selbst wenn wir ab sofort die Emissionen auf Null reduzieren würden, ändert das an der Gesamtsituation nichts. Wenn wir unsere Industrien abwürgen, vernichten wir unsere Finanzkraft, die erforderlich wäre a) in den südlichen Regionen unseres Planeten den Hebel anzusetzen, b) Methoden für sinnvolles Geoengineering zu erforschen und zu entwickeln, die wirklich was bringen (nicht etwa mittels Chemtrails und ähnlichen Scheixx).

Klar gibt es multikausale Zusammenhänge, und auch die Sonnenaktivität spielt eine Rolle.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung