Diffuse Angstphantasien

Martin, Samstag, 26.08.2023, 11:39 (vor 271 Tagen) @ Beo22268 Views

Multikausalität (Multiplikation)[/b]. Nichts auf diesem Planeten wird "monokausal verursacht" .. auch das Klima nicht.

Deshalb schreibt Shaviv "CO₂-Emissionen spielen nicht die Hauptrolle"

Und damit hat er recht. Lange vor CO₂ kommt der Wasserdampf (Luftfeuchtigkeit) und Wolken, und letztere werden u.a. durch die Sonneneinstrahlung (nicht nur sichtbares Licht) beeinflusst.

Zur Erinnerung (weil das Gedächtnis so kurz ist): Die Menschheit hat bereits mindestens drei Eiszeiten mit Eisbedeckungen bis in Gebiete hinter sich, in denen wir momentan komfortabel leben. Wie wohl die Menschen heute darüber klagen würden, wenn dies plötzlich wieder geschähe? Stand der Wissenschaft: U.a. die Position der Erde zur Sonne, Phänomen nennt sich die Milankovic-Zyklen.

Die Auswirkungen solcher kummulativer Eingriffe sind "träge" (verzögert) .. bis zu einer kritischen Masse: Erst dann geht die (losgetretene) Lawine los, und zwar schnell und unaufhaltsam.

Ganz sicher nicht durch Strahlungswirkung des CO₂, die klein und zudem begrenzt ist. Allerdings kann das CO₂ eine verstärkende Wirkung auf die Vegetation haben, wobei auch hier eine Grenze gesetzt ist durch begrenzte fossile Brennstoffe.

Überall klagen doch die Menschen über früher nicht gesehene Extremwetter und Naturzerstörung.

Ich weiß nicht, wer heute genau weiß, was früher an Extremwetter gesehen wurde. So alt kann kein Mensch werden. Das, was schriftlich dokumentiert wurde war teils extremer, als wir und das vorstellen können. Oder hat hier jemand schon mal Vögel in Eiseskälte tot vom Himmel fallen sehen, Eichen sich vor Kälte spalten sehen, wie um 1708, als sogar der Gardasee tief gefroren war? Ansonsten empfehle ich Chroniken aus den letzten Jahrhunderten. Selbst nach IPCC sind Extremwetter zurückgegangen. Allerdings hat man vor hundert Jahren nicht unbedingt von jedem Extremwetter an jeder Stelle des Globus erfahren.

Es ist zum Heulen, das Niveau der heutigen "Wissenschaften". Sie können nicht einmal mit dem ganz normalen "gesunden Menschenverstand" mithalten.

Da stimme ich zu, nur in wohl einem etwas anderen Sinn. Leider können manche Wissenschaftler Zusammenhänge nicht allgemein verständlich formulieren, dieser hier scheint da etwas talentierter zu sein: https://youtu.be/lHwWT_EKKpo


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung