Hatte Trump nicht 2019 einseitig den INF-Vertrag gekündigt?

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Mittwoch, 07.06.2023, 10:11 (vor 376 Tagen) @ BerndBorchert1485 Views

Meines Wissens hatte Donald Trump als US-Präsident im Jahr 2019 einseitig den INF-Vertrag aus dem Jahr 1987 gekündigt, der eine Begrenzung nuklearer Mittelstreckenwaffen vorsah.

Dieser Schritt versetzte die USA in die Lage, nuklear bestückte Boden-Boden-Raketen mit mittlerer Reichweite bei NATO-Partnern zu stationieren, was im Falle der Ukraine (deren NATO-Beitritt nach wie vor in der Diskussion ist) bedeuten würde, von deren Territorium aus die russische Hauptstadt Moskau mit nur wenigen Minuten Vorwarnzeit angreifen zu können, ebenso die russischen Kommando- u. Steuerungssysteme. Aus russischer Sicht hätte das durchaus Erstschlagskapazität, da ein Gegenschlag verhindert werden könnte.

Und wurde die Ukraine nicht auch unter Trump mit Waffen beliefert?

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung