Zum Smartmeter

Manuel H., Sonntag, 04.06.2023, 12:12 (vor 323 Tagen) @ Olivia2113 Views

Als Mieter hat man da schlechte Karten, denn den Einbau bestimmt der Hauseigentümer. Bei ihr ist bereits einer eingebaut, der fernablesbar ist und computergesteuert jede Menge Daten sammelt.

Der Zählerwechsel ist zwar kostenlos, aber je nach Stromprovider sind die Grundgebühren je nach Zähleraustattung gestaffelt.

In Berlin nimmt Vattenfall bis zu 20 Euro mehr Grundgebühr, Konkurrenten nicht. Man muß also künftig beim Wechsel eines Stromversorgers außerdem noch darauf achten, ob man monatliche Zuzahlungen zu leisten hat, weil man die modernen Zähler eingebaut bekommen hat.

Natürlich ist nichts kostenlos. Mit anderen Worten, die die kostenlos ihre Zähler gewechselt bekommen und keine Zuzahlung leisten, die profitieren davon, dass ihr Stromprovider diese Kosten auch die zahlen läßt, die noch die alten preiswerten Zähler nutzen. Klassische Mischkalkulation.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung