Kapitalanlagebetrug mit vermeintlichen Börseninvestments gibt es mindestens seit den 1980-er Jahren

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Freitag, 02.06.2023, 18:11 (vor 358 Tagen) @ Joe681383 Views
bearbeitet von paranoia, Freitag, 02.06.2023, 18:17

Hallo Joe68,

die damalige Betrugsmasche fokussierte wohl primär auf Investments an den Terminmärkten.
Die Branche arbeitete arbeitsteilig und requirierte die Schwarzgelder der BMW-Klientel*.
Vorteil hier: Die Geschädigten schwiegen... [[top]]
Wenn diese Brüder Dich als potenzielles Opfer anriefen, lief im Hintergrund immer eine Kassette mit Börsengeräuschen.

Gruß
paranoia

*steht für Bäcker, Metzger, Wirte (glaube ich)

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung