Danke für den Link von Poly. Habe sie lange nicht mehr gehört. Für mich ausschlaggebend waren die Ereignisse von 2007 und 2008, beginnend mit dem Buch "Der Crash kommt".

Olivia, Mittwoch, 31.05.2023, 17:16 (vor 266 Tagen) @ mabraton2874 Views
bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 31.05.2023, 17:25

Ich kam Anfang 2006 aus Spanien zurück, wo ich einige Zeit gelebt hatte und merkte damals bereits sehr unspezifische Änderungen in Deutschland. Den Finger konnte ich aber nicht genau darauf legen. Zu dieser Zeit wollte ich 2 Wohnungen verkaufen. Das war sehr schwierig, die Leute in Deutschland hatten kein Geld und in Spanien galoppierte die Inflation.

2007 habe ich dann von Prof. Otte das Buch "Der Crash kommt" gelesen. Diskutieren konnte man damals mit niemanden darüber. Erstaunlich. 2008 dann die Vorstellung von Merkel und Steinbrück mit der "Garantie" und schließlich und endlich wurde dann noch bekannt, dass die Banken ihre dubiosen Forderungen selbst bewerten durften.... nach eigener Einschätzung. Nach dem, was man über die Qualität dieser Forderungen aus den Medien entnehmen konnte, war das ein Persilschein für das, was man früher als "Bilanzbetrug" bezeichnete.

Die Gemengelage war so, dass ich mir nicht vorstellen konnte, dass das normal weitergehen würde. Ich kaufte mir also einen Kaminofen, stellte die Küche von Elektro auf Flaschengas um, kaufte eine 260 Ah 12 V Batterie samt Solarpanelen und Inverter, lagerte Holz, Kohlebriketts und etwas Extrazit ein und legte einen Lebensmittelvorrat an - und natürlich Hundefutter und ein paar Wasservorräte. Meine Tochter war noch jung und ganz frisch in diese Kultur gekommen. Sie war hilflos und ich war oft krank. Also waren solche Vorbereitungen nötig. Das Schlimmste, was ich mir hätte vorstellen können, wären Warteschlagen vor Lebensmittelgeschäften im tiefsten Winter gewesen. Das hätte ich gesundheitlich nicht gepackt und wäre krank geworden. Also mußte ich mich anderweitig absichern.

DAS war ein Beruhigungspaket. Es hat uns auch als solches geholfen. Wir haben gelernt, einen Ofen anzuzünden (mit tatkräftiger Hilfe unserer damaligen Hündin, die uns immer holte, wenn der Ofen aus ging) und wir haben gelernt, mit Gas zu kochen. Auch der Wäschetrockner wurde stillgelegt. Die Wäsche kam auf die Wäscheleine. Das Gleiche galt für die Spülmaschine, die außer Kraft gesetzt wurde. Dann kamen die ganzen Glühbirnen dran. Die preiswerten LED-Lampen mußte man sich damals noch aus China bestellen.

Durch die berufliche Situation (aufgrund eines schweren Autounfalls war ich nicht mehr so leistungsfähig wie früher, dazu oft krank) musste ich Firmen auflösen/fusionieren, Lebensversicherungen und Hypotheken umstellen, finanzierte Eigentumswohnungen abstoßen etc. etc. etc..... Die Entscheidungen, die ich zu treffen hatte, erforderten, dass ich mich mit der internationalen, wirtschaftlichen und geopolitischen Situation auseinandersetzte...... Da unsere Medien sich inzwischen dem Prinzip "Sandmännchen" verschrieben hatten, war man gezwungen, sich im Netz zu informieren. So erfuhr ich auch von Poly und anderen Kanälen. Auch von Austin-Fitts erfuhr ich über diese Kanäle.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung