Zeit gibt es wahrscheinlich gar nicht ....

NST, Südthailand, Dienstag, 30.05.2023, 12:42 (vor 361 Tagen) @ Arbeiter1688 Views


Falls Du irgendwelche Zipperlein hast, die Dich dazu bringen, schau mal ob Dir die neue Medizin von Hamer dabei vielleicht eine Hilfe ist. Ich habe dazu das Buch von Eybl "Die-seelischen Ursachen Krankheiten Naturgesetzen". Bei Telegram gibt es auch eine gute Gruppe, die Videos dazu macht. Ich habe gerade den Namen vergessen.

.... denn das dürfte etwas sein, was wir mit unserer Sensorik plus Denken konstruieren.

Hans Peter Dürr "Weil es ums Ganze geht" // Vortrag lang // GLOBART 2011

Hier wird Dürr öfter zitiert, wenn es um Transzendenz geht.
Dann hört euch mal den Vortrag an - die ganze grüne Agenda wird dort verkündet.

Heute wiederholen Leute wie Ulrike Herrmann diese Agenda - fast Wortgetreu und trotzdem mit komplett anderem Inhalt.

Das ist das Problem. So ist es auch mit dem was uns über Kommunismus erzählt wird. Von der Idee her kann man darüber diskutieren, in der Praxis die jetzt gut 100 Jahre existiert - es es so wie bei Dürr, real ist es etwas komplett anderes.

So verhält es sich wahrscheinlich auch mit Stalin, Mao und Hitler.
Zu Stalin weiss ich inzwischen mehr - und vieles erscheint plötzlich in einem neuen Licht. In Russland wurde der Kommunismus zuerst installiert - ein westliches Konstrukt. Zu Beginn gab es 2 grössere Fraktionen, die Bolschewiki und die Trotzkisten und unzählige andere Gruppen während der Revolution.

Was da genau passierte will ich und kann ich hier nicht erzählen, vieles dazu findet man bei FKT gut dokumentiert.

Was man aber vereinfacht sagen kann ist, die Bolschewiki die kümmerten sich um Russland - die Trotzkisten von Anfang an, nur um die Weltrevolution - Russland war für sie Mittel zum Zweck.

Bis heute existiert dieses Konstrukt immer noch - nur sind die Trotzkisten heute das was man unter Globalismus kennt - sie haben überall die NGOs erschaffen ....

Unterstützt und erschaffen wurde diese Art des Globalismus von den Gründern der Fabian Society - und im Ukraine Krieg stehen sich diese 2 Fraktionen gegenüber.

Einen Friedensschluss sehe ich nicht - die eine Seite kennt nur absolute Dominanz.

Kommen wir noch zur KI - das ist definitiv ein Projekt eines sinnvollen globalen Zusammenwachsens - es gibt auch einen sinnvollen Globalismus. Die Reaktionen von der Herrmann angesprochen auf KI, zeigen was Sache ist. :-P

Das Problem dabei ist aber wie beim Menschen - die Informationen, die müssen richtig interpretiert werden. Aus einem Stück Eisen kann man ein sinnvolles Werkzeug erschaffen oder auch ein Schwert zum Töten.

Was ich tue ist folgendes: ich versuche die richtigen Informationen richtig zu deuten - dabei ist eines klar: jedes Leben kann in jeder Sekunde enden - ohne Grund. Mit diesem Umstand richtig umzugehen, das ist das erste was man lernen muss.

Ein langes Leben macht keinen Sinn, wenn man während man lebt nichts sinnvolles tut. Konsumieren ist definitiv nicht Sinn füllend.
Wenn ich nur noch konsumiere, z.B. künstlich beatmet werde, ist es besser, man schaltet die Maschinen ab. Entsprechend gibt es weitere Abstufungen - und der Körper regelt das in Eigenregie. Da bin ich mir ziemlich sicher - jede Krankheit die man hat, hat man sich verdient.

Wenn ein paar Milliarden Konsumenten kurzfristig abtreten, bringt das wahrscheinlich mehr Nutzen als Schaden - die Frage ist nur, das so zu regeln, dass hinterher nicht alles in Schutt und Asche liegt. Die Konsumenten (ein anderes Wort für Sozialstaatsbürger) haben es in der Hand, wie dringend dieses Problem bleibt .... gelöst werden zu müssen.
Dabei dürften selbst die Bolschewiki und Trotzkisten am gleichen Strang ziehen. Die einen, wollen das natürlich noch mit einem Bombengeschäft lösen und sich ihre Taschen füllen - mit Dollars.

Also kein Gejammer und so wenig Arztbesuche wie möglich ... denn das ist Konsum pur.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung