Neues Video zu Balkon Solarkratwerken von Netto und Lidl

Manuel H., Dienstag, 30.05.2023, 07:53 (vor 381 Tagen) @ Manuel H.1403 Views

Der youtuber stellt fest, dass die Leistungsangaben zu optimistisch sind.
Die bei Netto angegebene Ersparnis von 360 Euro sei unrealistisch, er gehe von ca 150 Euro aus.

Netto liefere die Kraftwerke mal mit einem noname, mal mit einem Deyer Wechselrichter aus. Das noname Teil sei Schrott, das Deyer Teil gut.

Man solle kalkulieren, dass man bei Netto noch eine Aufhängung zusätzlich kaufen muß.

Es sei "eigentlich" das Sicherheitszertifikat VDE AR N 4105 nötig. Beide kommunizieren nicht, ob es vorliegt oder nicht. Es ist auf jeden Fall der Lieferung nicht beigelegt.

Es ist möglich, dass der Stromnetzbetreiber die Vorlage wünscht. Kann man sie dann nicht vorlegen, wird nicht genehmigt.

Er hat auch geprüft, ob das Solarkraftwerk tatsächlich spannungsfrei wird, sobald man den Netzstecker zieht. Die Prüfung war erfolgreich.
Kinder könnten sich also nicht verletzen, man würde auch bei Berührungen keine Stromschläge erleiden.
(Das bedeutet für mich im Umkehrschluß, hat man das Solarkrafwerk in Betrieb, muß man dann Kinder fernhalten und beim Betreten des Balkons sich vor Stromschlägen in Acht nehmen?)

https://www.youtube.com/watch?v=2fDy71J2E_M

PS
Die in diesem Video nicht geteste Anlage vom Kaufland Marktplatz hat einen Deyer Wechselrichter, ist 100 Euro preiswerter als der von Netto

PPS
Der Preis bei Kaufland hat sich um 30 Euro auf 630 Euro erhöht.
https://www.kaufland.de/product/464954539/?kwd&source=pla&sid=32800206&gcli...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung