Massive Zensur und Aussperrung gibts mittlerweile allerorten...

Andudu, Freitag, 26.05.2023, 21:13 (vor 419 Tagen) @ Der gestiefelte Kater2000 Views

Es handelte sich einfach um den Titel der Romane, nicht um irgendeinen politischen oder historischen Begriff o.ä.

Irgendwas mit Anastasia?

Heutzutage wird jeder gesperrt, bekommt das Konto gekündigt, wird zensiert oder in Foren gesperrt, der dem Mainstream anrüchig ist. Und dass er das ist, dafür sorgen käufliche Soziologen und Politologen, Linksextreme und allerlei ideologisches Gesindel in den Massenmedien.

Zum einen erledigen die Drecksarbeit Denunzianten, die zuverlässig (man sieht das bei den Twittermeldungen) aufschlagen und routinemäßig alles melden, das nicht in ihr kleines Weltbild passt. Solche Leute sitzen auch in den Unternehmen und machen Unruhe, Danisch hatte deshalb z.B. Ärger bekommen, weil eine Dummtussy immer quer geschossen hat, weil sie persönliche Meinung und Beruf nicht auseinanderhalten konnte.

Zum anderen gibts mit Sicherheit bei größeren Unternehmen NoGo-Listen, d.h. Organisationen usw. die ausgeschlossen werden, um schlechte PR durch die Haltungspresse und Kampagnen zu vermeiden, auch NGOs usw. führen sowas, denn es ist natürlich existenzwichtig für die, "feindlichen" U-Booten keine Bühne zu bieten.

Last but not least gibt es noch so opportunistische Wanzen wie den Haldewang und seinen Dienst, gut möglich dass sie oppositionellen Gruppen zusätzliche Probleme machen, sie anschwärzen, beobachten usw. sollte es sich bei eurem Verein um irgendwas mit Anastasia handeln, wäret ihr schon aufgrund der russischen Quellen unter Generalverdacht, Krieg und so.

Last but not least gibts noch die Staatsanwaltschaften, die, z.B. im Falle Martin Sellner bewusst alle Banken angeschrieben haben und Daten usw. einholten. Da gehen bei den Banken alle Warnlampen an, denn sowas kostet Geld und sorgt für Negativ-PR, die Folge: sie werfen dich raus. Banken sind ein dreckiges Mafiapack und die Politik tut nichts, nichtmal einen Kündigungsschutz fürs heutzutage unverzichtbare Konto gibt es m.W.

Also zentralisierte Listen gibts m.W. nicht, aber das ist auch nicht nötig, im Totalitarismus erledigen das Überzeugungstäter.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung