Na ja, wenn sie auch noch einspeisen will, geht das nicht so ohne weiteres, denn dann benötigt sie ein kompliziertes Steuerungsgerät. Macht sie eine Insel, kann es einfacher gehen.

Olivia, Montag, 22.05.2023, 15:22 (vor 277 Tagen) @ Manuel H.1634 Views
bearbeitet von Olivia, Montag, 22.05.2023, 15:26

Es werden wohl schon noch einige Kosten auf deine Bekannte zukommen. Das sind sehr große Panele. Die müssen ja irgendwie an den Balkon. Dazu gibt es Befestigungskits. Die sind natürlich teurer, je teurer die Panele sind.

Die Leerlaufspannung der Panele wird mit 42 V angegeben,
der Strom mit 13 A pro Panel.

An die Bluetti AC200Max würde sie diese Panele dranhängen können (aber nur seriell verschaltet). Also ist sie bereits bei möglichen 84 V Spannung. Die Frage ist, ob das jemand, der sich nicht sonderlich dafür interessiert, machen sollte. Dann kann sie natürlich auch nicht zusätzlich mit dem vorhandenen Wechselrichter einspeisen (es sei denn, sie will ständig "umstecken"), sondern muss den Strom aus der Bluetti entnehmen. Die hat 4 Steckdosen, ist also vernünftig ausgerüstet.

Wenn Sie das über einen eigenen Solarladeregler machen will und einen Spannungswandler, dann wird es komplizierter, denn sie muss alles selbst berechnen. Dazu kommt, dass im Winter die Spannung der Panele steigt und das auch einkalkuliert werden muss, damit es keine Probleme gibt. 10 V wurde mir heute von einem Solateur gesagt.... pro Panel. Die Bluetti z.B. kann bis zu 150 V und 15 A verarbeiten. Drei Panele dieser Art könnte die z.B. nicht verkraften, denn im Winter muss man mit einer Spannungssteigerung von 10 V pro Panel rechnen. Das ergäben dann pro Panel 52 V x 3 = 156 V :-)

Machen kann man ziemlich viel. Aber es kostet alles Geld..... vor allen Dingen, wenn man mit diesen Panelen arbeitet. Beim Offgrid Bereich sind alle auf kleinere 12 V Panele eingestellt (+/- 20 V) und dafür gibt es auch viele preiswerte Wechselrichter und Spannungswandler. Bei den großen Panelen bist du pro Panel bereits bei 460 Watt. Sie soll sich mit jemanden zusammen tun, der so etwas schon einmal gemacht hat..... oder der Spaß daran hat und das austüftelt.

Wie gesagt, ganz simpel mit der Bluetti ab dem Modell AC200, soweit ich weiß. Aber da muss sie auch Geld in die Hände nehmen. Die haben jetzt auch noch ein neues Modell 180. Da kenne ich aber die Spezifikationen nicht. Die ist wohl leichter und preiswerter als die AC200Max.

Man muss halt recherchieren und sich damit beschäftigen.

Ganz blöde ist das natürlich mit so großen Panelen bei den Verschattungen.... da sollte sie darauf achten, dass ein guter Solarladeregler dabei ist. Auch die MPPT-Laderegler sind von unterschiedlicher Qualität.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung