Boeing Absturz mit Uran: 1992 in Amsterdam ...

Lenz-Hannover, Sonntag, 21.05.2023, 21:56 (vor 391 Tagen) @ Hannes1428 Views
bearbeitet von Lenz-Hannover, Sonntag, 21.05.2023, 22:02

der Flieger war es https://de.wikipedia.org/wiki/El-Al-Flug_1862

Da steht mehr zum Thema Uran
https://www.welt.de/print-welt/article633822/Gefahr-durch-Uran-im-Jumbo.html

Bei Wiki zur Ladung: https://de.wikipedia.org/wiki/El-Al-Flug_1862#Die_Ladung
Lange Zeit war unklar, was die Transportmaschine geladen hatte. Zunächst war seitens der Fluggesellschaft nur von Blumen und Parfüm die Rede. Inzwischen werden Rüstungsgüter wie Gewehrmunition und Ersatzteile für Raketen (AIM-9 Sidewinder und Patriot) zur Ladung gezählt. 1998 erklärte die Fluggesellschaft El Al, dass auch 190 Liter der Chemikalie Dimethylmethylphosphonat (DMMP) an Bord des Flugzeuges waren.[2] Diese Chemikalie wird vor allem als Kraftstoffadditiv und Flammschutzmittel verwendet.[3] Sie ist aber auch Ausgangsstoff bei der Erzeugung des Nervengases Sarin.[4] Die Chemikalie sollte mit Genehmigung des amerikanischen Handelsministeriums an das Israelische Institut für biologische Forschung geliefert werden.[5] Einem israelischen Regierungssprecher zufolge sollte es dort zum Testen von Gasmasken und Filtern gegen chemische Angriffe eingesetzt werden.[5] Es sei auf der Ladeliste ordnungsgemäß deklariert gewesen. Das niederländische Ministerie van Buitenlandse Zaken bestätigte, dass ihm die Ladung bekannt sei.[2] Eine 1999 eingesetzte Untersuchungskommission des niederländischen Parlaments kam zu dem Schluss, dass es lediglich kleinere, erklärbare Ungereimtheiten in der Dokumentation der Ladung und keinen Hinweis auf gefälschte Ladepapiere gebe.[6] Von der Ladung sei keine Gesundheitsgefahr für die Anwohner oder die Rettungskräfte ausgegangen.[6]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung